Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zum Footer springen

Erstberatung – Beratung – nie kostenlos!

(20)

Die Kosten einer Beratung oder sogenannten Erstberatung sind in Deutschland im Rechtsanwaltsvergütungsgesetz geregelt.

Dort sind die Kosten einer Erstberatung für Verbraucher gedeckelt.

Eine kostenlose Erstberatung gibt es hingegen nicht.

Der Rechtsratsuchende kann nach der Rechtsprechung keinesfalls erwarten, dass ein Rechtsanwalt, der von der Beratung und Vertretung seiner Mandanten lebt, kostenlos berät.

Nur wer für die Rechtsberatung seinen Lohn erhält, kann objektiv beraten und – bei einer ungünstigen Rechtslage – auch von einem weiteren Vorgehen (z. B. Klageerhebung) abraten.

Für Verbraucher gilt, dass das erste Gespräch beim Anwalt (Erstberatung) höchstens 190 EUR zzgl. gesetzliche Mehrwertsteuer kosten darf. Eine volle Beratung darf bis zu 250 EUR zzgl. Mehrwertsteuer kosten.

Für Unternehmer und Selbständige gelten beide Deckelungen nicht.

Weitverbreitet ist die irrige Vorstellung, dass jede Beratung beim Anwalt eine „Erstberatung“ sei.

Nach der Rechtsprechung des Bundesgerichtshofes ist eine Erstberatung lediglich eine „pauschale, überschlägige Einstiegsberatung“.

Dazu gehört nicht, dass sich der Rechtsanwalt erst sachkundig macht oder dass er die Erstberatung schriftlich zusammenfasst, denn „das bei Übernahme eines Mandats bestehende Haftungsrisiko ist für den Rechtsanwalt häufig erst nach dem ersten Beratungsgespräch einzuschätzen“.

Wenn die Erstberatung bereits die Beratung wäre, dann würde die Gebührenordnung in § 34 RVG und auch der Bundesgerichtshof nicht zwischen „Erstberatung“ und „Beratung“ unterscheiden.


Rechtstipp vom 08.12.2015
Aktualisiert am 02.12.2017
aus den Rechtsgebieten Allgemeines Vertragsrecht, Anwaltshaftung

Sie haben Fragen? Gleich Kontakt aufnehmen!

Rechtstipps zum Thema

Rechtstipps des Autors

Alle Rechtstipps von Rechtsanwalt H.- Wolfram Lehnert (Kanzlei H.-Wolfram Lehnert)

Ihre Spezialisten

Damit Sie wissen, wann Sie im Recht sind

Neue Urteile, hilfreiche Tipps und Kurioses im wöchentlichen anwalt.de-Newsletter.

Damit Sie wissen, wann Sie im Recht sind

Informationen über aktuelle Gesetzesänderungen, neue Urteile, hilfreiche Tipps und Kurioses im wöchentlichen anwalt.de-Newsletter

Ihre E-Mail-Adresse wird nur für den anwalt.de-Newsletter verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können den anwalt.de-Newsletter jederzeit wieder abbestellen.