Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zum Footer springen

Erstellen Sie bei drohender Insolvenz Ihre Firmenbilanz bis zum 30.06. des Folgejahres

(2)

Den wenigsten Unternehmern ist eine wichtige Vorschrift bekannt, die im Insolvenzfall weitreichende Konsequenzen haben kann. Bei den Steuerberatern, die die Firmen vertreten sieht es leider nicht viel besser aus.

Sollte sich Ihr Unternehmen in einer schwierigen wirtschaftlichen Lage befinden, dann erstellen Sie in jedem Fall bis zum 30.06. des Folgejahres die Bilanz zum 31.12.

Es ist völlig unerheblich, ob Ihnen das Finanzamt eine deutliche längere Frist zur Abgabe der Bilanz gegeben hat.

Tatsache ist, dass im Falle einer Insolvenz eine Bilanz am 30.06. des Folgejahres vorgelegen haben muss. Andernfalls machen Sie sich als Unternehmer oder Geschäftsführer strafbar. Es handelt sich um einen Verstoß gegen die Buchführungspflicht. Strafbar macht sich jeder Selbstständige, der als Kaufmann einzustufen ist, also nicht nur, wer im Handelsregister eingetragen ist.

Denken Sie daran, dass der Insolvenzverwalter in seinem Gutachten, den Tag der Bilanzerstellung erwähnt. Dieses Gutachten befindet sich in der Insolvenzakte und die geht immer an die Staatsanwaltschaft zur Prüfung strafrechtlich relevanter Verhalten.

Und es kann noch schlimmer kommen: Dieses Delikt kann dazu führen, dass Ihnen nach Ablauf des Insolvenzverfahrens die Restschuldbefreiung versagt wird. Damit bleiben Ihnen alle Ihre Schulden und nur weil Sie vielleicht in Unkenntnis der Vorschrift die Bilanz nicht zum 30.06. erstellt haben.

Mir sind aus meiner Praxis Fälle bekannt, dass bereits bei einer verspäteten Erstellung von drei Wochen die Staatsanwaltschaft Anklage erhoben hat.

Tipp: Die Bilanz muss nicht beim Finanzamt eingereicht sein. Vielleicht findet sich ein Ausdruck einer Bilanz in Ihren Unterlagen, die Ihnen bereits vorab zur Prüfung übermittelt wurde und ein Datum vor dem 30.06. ausweist.

Haben Sie Fragen zu dieser Problematik, dann stehe ich Ihnen gerne für eine persönliche Beratung als Fachanwalt für Insolvenzrecht und Fachanwalt für Steuerrecht zur Verfügung.


Rechtstipp vom 12.05.2017
aus dem Rechtsgebiet Insolvenzrecht

Sie haben Fragen? Gleich Kontakt aufnehmen!

Rechtstipps zum Thema

Rechtstipps des Autors

Damit Sie wissen, wann Sie im Recht sind

Neue Urteile, hilfreiche Tipps und Kurioses im wöchentlichen anwalt.de-Newsletter.

Damit Sie wissen, wann Sie im Recht sind

Informationen über aktuelle Gesetzesänderungen, neue Urteile, hilfreiche Tipps und Kurioses im wöchentlichen anwalt.de-Newsletter

Ihre E-Mail-Adresse wird nur für den anwalt.de-Newsletter verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können den anwalt.de-Newsletter jederzeit wieder abbestellen.