Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zum Footer springen
Der Standort konnte nicht bestimmt werden.
Der Standort konnte nicht bestimmt werden.

„Es waren sofort passende Plattformanfragen online, auf die ich mich bewerben konnte“

  • 6 Minuten Lesezeit
Rechtsanwalt Daniel Pesch: „Es waren sofort passende Plattformanfragen online, auf die ich mich bewerben konnte“
anwalt.de-Redaktion

Anfragen von Ratsuchenden entdecken und neue Mandate erhalten – dafür nutzt Rechtsanwalt Daniel Pesch die Plattformanfragen auf anwalt.de. Worin für ihn die Vorteile der neuen Anfragemöglichkeit bestehen, nach welchen Kriterien er für ihn besonders interessante Anfragen auswählt und welche Qualität die so zustande kommenden Mandate aufweisen, erfahren Sie im Interview. 

Wie wurden Sie auf die neue Möglichkeit, dass potenzielle Mandanten auf anwalt.de jetzt auch zentral eine Plattformanfrage stellen können, aufmerksam?

Die neue Möglichkeit der Mandantengewinnung ist mir ins Auge gesprungen, als ich auf anwalt.de meine eingegangenen Nachrichten überprüfen wollte. Es waren auch sofort passende Plattformanfragen online, auf die ich mich dann bewerben konnte. 

Welche Vorteile sehen Sie für sich in der neuen Anfragemöglichkeit?  

Für mich ist die neue Funktion eine sehr praktische Ergänzung. Von den vielen Anfragen kann ich mich auf die bewerben, deren rechtliche Thematik ich perfekt beherrsche und bei denen ich dem Mandanten optimal weiterhelfen kann. Spiegelbildlich dazu gibt es natürlich auch Thematiken, bei denen ich nicht wild darauf bin, tätig zu werden. Super finde ich auch, dass ich je nach Kapazität mehr oder weniger Bewerbungen versenden kann. Natürlich bewirbt man sich auch lieber auf Anfragen, die einen höheren Streitwert vermuten lassen. 

Mit Ihrem anwalt.de-Profil werden Sie als Anwalt gefunden

Jetzt kostenlos testen

Mit Ihrem anwalt.de-Profil werden Sie als Anwalt gefunden

Jetzt kostenlos testen

Wie integrieren Sie die Plattformanfrage in Ihren Kanzleialltag? Wie oft sehen Sie nach neuen Plattformanfragen, die interessant für Sie sein könnten?  

Aktuell schaue ich mindestens morgens, mittags und abends einmal in die Anfragen. Ich hatte bereits mehrfach den Fall, dass ich auf eine Bewerbung sofort einen Anruf des Rechtssuchenden erhalten habe, vor allem dann, wenn ich der erste Bewerber war. 

Wie schnell versuchen Sie sich auf Anfragen zu bewerben?

So schnell wie möglich. Viele Rechtssuchende wollen so schnell wie möglich rechtliche Beratung und warten wahrscheinlich nicht fünf verschiedene Bewerbungen ab, um erst dann eine Entscheidung zu treffen. 

In welchem Zeitfenster wählen Ratsuchende Ihrer bisherigen Erfahrung nach einen Anwalt aus? 

In etwa der Hälfte meiner Fälle erfolgte der Anruf des Mandanten sogar innerhalb einer halben Stunde. Die Auswahl wird also sehr schnell getroffen. Fast immer erfolgte der Anruf des Mandanten noch am selben Tag. 

Sehen Sie sich die Plattformanfragen zu all Ihren Rechtsgebieten an oder nur zu bestimmten Themen?

Mittlerweile schaue ich mir nur noch die Anfragen im Mietrecht an. Dies liegt vor allem daran, dass das Mietrecht meine absolute Stärke ist und ich noch Fälle zum Erwerb meines Fachanwaltstitels sammeln muss. 

Nach welchen Gesichtspunkten wählen Sie die Plattformanfragen aus, auf die Sie sich bewerben? Welche Kriterien sollte eine qualitativ hochwertige Anfrage erfüllen?

In der Anfrage sollte der Fall zumindest grob so geschildert sein, dass ich genau verstehe, worum es geht. Wenn schon die Anfrage viel zu kurz oder verwirrend formuliert ist, würde eine Beratung wahrscheinlich auch zeitraubend und anstrengend sein. Eine hochwertige Anfrage sollte den Fall in ein paar Sätzen beschreiben. Sehr gerne sehe ich auch bereits in der Anfrage, dass eine Rechtsschutzversicherung vorhanden ist oder sogar bereits eine Deckungszusage eingeholt wurde. 

Auf wie viele Plattformanfragen haben Sie sich bisher schon beworben?

Im November und Dezember habe ich jeweils das Maximum ausgereizt und mich fünfmal beworben. Im Januar habe ich mich erst einmal beworben. Meine Auftragslage ist aktuell so hoch, dass ich bei den Anfragen sehr zurückhaltend bin. Ich möchte mich nicht bewerben und dann doch keine Zeit für das Mandat haben. 

Bei Ihrer Bewerbung bleiben Sie anderen Anwälten gegenüber anonym. Beeinflusst das, auf welche Plattformanfragen Sie sich bewerben?

Darüber, welche Kollegen sich noch auf eine etwaige Anfrage bewerben könnten, mache ich mir keine Gedanken. 

Welche Rolle spielt die Anzahl der bereits auf eine Plattformanfrage abgegebenen Bewerbungen für Sie?

Die Anzahl der bereits abgegebenen Bewerbungen beeinflusst meine Entscheidung extrem. Wenn schon drei oder vier Bewerbungen vermerkt sind, werde ich mich nicht mehr bewerben. Die Wahrscheinlichkeit, dass der Rechtssuchende bereits einen Anwalt kontaktiert hat, ist einfach zu hoch, und ich habe ja nur fünf eigene Bewerbungsmöglichkeiten pro Monat. Damit muss ich sparsam sein. 

Worauf achten Sie bei der Formulierung Ihrer Bewerbung auf eine Plattformanfrage? Welche Informationen dürfen aus Ihrer Sicht dabei nicht fehlen? 

Zunächst möchte ich in meiner Bewerbung immer darstellen, dass meine Kanzlei auf das Mietrecht spezialisiert ist und grundsätzlich fast ausschließlich Mietrecht praktiziert. Dann erkläre ich, dass der erste Schritt bei einer potenziellen Zusammenarbeit ein kurzes Telefonat wäre, bei dem gemeinsame herausgefunden werden kann, ob ich weiterhelfen kann und wie viel mein Tätigwerden kosten würde. 

Haben sich für Sie bereits Mandate aus Plattformanfragen ergeben? Wie beurteilen Sie die Qualität der erhaltenen Mandate?

Ein halbes Dutzend Mandate konnte ich über die neue Funktion gewinnen. Die Qualität dieser Mandate unterscheidet sich nicht von der Qualität meiner übrigen Mandate. 

Sie nutzen auch die anwalt.de-Bewertungsfunktion. Welche Rolle spielen Online-Rezensionen für Ihre Marketingstrategie?  

Bewertungen sind für jeden potenziellen Kunden unglaublich wichtig und oft ausschlaggebend für die Wahl des Anwalts. Deswegen teile ich meinen Mandanten aktiv mit, dass ich mich über eine positive Bewertung auf anwalt.de freuen würde, wenn sie mit meiner Leistung zufrieden waren. Wenn ich die Zeit dazu finde, binde ich demnächst auch das anwalt.de Bewertungs-Widget auf meiner Homepage ein. 

Sie beraten Ihre Mandanten auch via (Video-)Anruf. Warum? 

Die Beratung via Videoanruf und Telefon ist einfach in den allermeisten Fällen sowohl für den Anwalt als auch für den Mandanten effizienter, preiswerter und lässt sich besser in den Alltag integrieren. Ohne diese Möglichkeit wäre der Kreis potenzieller Mandanten auch viel kleiner. Auch wenn man den Mandanten persönlich spricht, ist häufig sowieso noch ein Telefonat im Nachgang erforderlich, weil weitere Dokumente übersandt und besprochen werden müssen. 

Sie haben sich auf Mietrecht und Wohnungseigentumsrecht spezialisiert. Welche Vorteile hat eine Spezialisierung Ihrer Meinung nach für die Mandantengewinnung? 

Ohne Spezialisierung tut man weder sich noch den Mandanten einen Gefallen. Die meisten Rechtsgebiete sind einfach viel zu komplex, als dass man viele verschiedene optimal bearbeiten könnte. Insofern bin ich überzeugt, dass die Spezialisierung vor allem dabei hilft, Mandanten langfristig zu halten, weil man stets den Überblick über Chancen und Risiken eines Falls hat und auch wirtschaftlich sinnvolle Ratschläge erteilen kann. In „seinem“ Rechtsgebiet kann einen Anwalt nicht so viel überraschen. Insbesondere in kleineren Städten wie Leverkusen kann man sich auch bei der Mandantengewinnung schon gut von der Konkurrenz abgrenzen.  

Viele Kollegen bearbeiten so gut wie alle Hauptrechtsgebiete. In Standardfällen wird dies wahrscheinlich keine Probleme bereiten. Jeder Mandant sollte aber nicht nur bei Standardfällen zufriedenstellend unterstützt werden. Bei meinen Mandanten erkenne ich auf jeden Fall, dass ein Spezialist für Mietrecht gesucht wird. Die eigene Wohnung ist ein sensibles und sehr persönliches Thema. Hier möchte man nichts dem Zufall überlassen. 

Rechtsanwalt Daniel Pesch ist mit seinem persönlichen Anwaltsprofil auf anwalt.de vertreten. Er nutzt die Plattformanfrage auf anwalt.de, um neue Mandanten zu gewinnen, und steht diesen im Mietrecht und Wohnungseigentumsrecht sowie im Zivilrecht zur Seite. 

(LES; ZGRA) 

Sie wollen mehr erfahren? Lesen Sie in unseren Ratgebern, wie Sie Ihre Kommunikation mit Mandanten optimieren und wie Sie als Rechtsanwalt effektiv neue Mandanten gewinnen.

Foto(s): ©privat/Daniel Pesch, ©Adobe Stock/Li Ding

Artikel teilen:


Beiträge zum Thema

14.12.2022
Seit Kurzem können Sie sich bei anwalt.de wahlweise auch auf vielversprechende Anfragen bewerben. ... Weiterlesen