Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zum Footer springen

Euro Grundinvest (EGI) Fonds: Anleger bangen um ihr gesamtes Vermögen

Rechtstipp vom 15.11.2016
(1)
Rechtstipp vom 15.11.2016
(1)
  • Insolvenz der Komplementärin zieht Kreise bis in Private der Anleger
  • Neue Komplementärin muss eingesetzt werden
  • Anleger übernehmen die Initiative

Die Kanzlei Göddecke Rechtsanwälte hielt mit Unterstützung der Euro-Grundinvest Anleger e.V. am 26.10.2016 einen Investorencall für die EGI-Fonds-Anleger ab. Anlass waren die Insolvenzanträge für die sogenannten Gründungsgesellschaften. Der Investorencall öffnete vielen Fonds-Anlegern die Augen. Zentraler Aspekt war die Klärung der unbeschränkten Privathaftung, die bis dahin für die meisten Geldanleger neu war. Die Anleger sind nun besorgt und wissen nicht, was mit ihrem Geld sein wird.

Umfang der Anlegerhaftung

Wenn dem Insolvenzantrag der Euro Grundinvest Management GmbH (= Komplementärin) stattgegeben wird, müssen die Investoren damit rechnen, unbeschränkt zu haften, d.h. mit ihrem kompletten privaten Vermögen. Davon betroffen ist das ganze Vermögen der Geldanleger, vom Sparbuch bis hin zum Lohn. Die Fondsanleger müssten im schlimmsten Fall alles offenlegen – das jahrelang hart ersparte Geld stünde dann in der Folge Gläubigern des von ihnen gezeichneten EGI-Fonds zur Verfügung.

Dies geschieht bei Ausstieg der insolventen Komplementärin, weil aus dem Fonds, an dem sich die Anleger beteiligt haben, im Endeffekt eine offene Handelsgesellschaft (OHG) wird. Dass dies nicht gewollt ist, sollte jedem klar sein, deshalb muss sich schnellstmöglich eine Lösung gegen diese Haftung finden. Die Situation spitzt sich bei den vier noch verbliebenen Fonds weiter zu, da nicht nur die Komplementärin, sondern auch die geschäftsführende Kommanditistin (Euro Grundinvest Consulting GmbH) und die im Interesse der Anleger tätige Kommanditistin (= OVT Odeon Verwaltungs- und Beteiligungstreuhand Management GmbH & Co. KG) im Insolvenzantragsverfahren beteiligt sind.

Leider hat die bisherige Fondsgeschäftsführung für die Anleger kein taugliches Konzept vorgelegt, das diese Gefahr beseitigt.

Möglichkeit der Krisenabwendung

Die Kanzlei Göddecke Rechtsanwälte hat eine ganze klare Ziellösung vor Augen. Es muss eine neue Komplementärin berufen werden. Diese würde als neue Hafterin der Gesellschaft eingetragen werden. Um diese bestmögliche Lösung in die Tat umsetzen zu können, bedarf es der Mehrheit der Gesellschafter. Deshalb ist es für die Investoren sehr wichtig, aktiv zu werden. Die Kanzlei steht dabei beratend zur Seite. Denn andernfalls könnte es zu jahrelangen Prozessen kommen, die massig Geld kosten würden. Und von denen jetzt niemand wüsste, wie sie nach vielen Jahren der Prozessdauer ausgehen.

Auch Anleger, die ihre Fondsbeteiligung gekündigt haben, sind davon betroffen, da sie noch 5 Jahre ab der Kündigung haften. Anleger, die nur über Genussrechte verfügen, sind nicht von der persönlichen Haftung betroffen.

Praxistipp der Kanzlei Göddecke Rechtsanwälte

Anleger der

  • Euro Grundinvest Deutschland 15 GmbH & Co. KG,
  • Euro Grundinvest Deutschland 17 GmbH & Co. KG,
  • Euro Grundinvest Deutschland 18 GmbH & Co. KG und
  • Euro Grundinvest Deutschland 20 GmbH & Co. KG

sollten in jedem Fall die Chance nutzen, das Heft des Handelns in die Hand zu nehmen, und sich daran beteiligen, dass eine neue Komplementärin eingesetzt wird. Nähere Informationen dazu und die Option, sich dafür einzusetzen, finden Sie in unserem Rundbrief Nr. 4 unter http://www.kapital-rechtinfo.de/kapital-rechtinfo/archiv/texte_e/Rundbrief_Nr_4.pdf – außerdem werden Sie dann als Anleger über die neuen Entwicklungen informiert.

Die Kanzlei Göddecke Rechtsanwälte hat in den vergangenen 10 Jahren bereits eine Reihe von Fonds dadurch vor dem finanziellen Ausbluten der Fonds durch das Missmanagement der Fondsgeschäftsführung bewahrt und Anlegergelder geschützt, weil sie in zahlreichen Fällen die juristischen Arbeiten zum Auswechseln der Komplementärin durchgeführt hat und das gesamte Prozedere mit ihrem fachlichen Know-how begleitete.

Quelle: eigener Bericht

Hartmut Göddecke

Kanzlei Göddecke Rechtsanwälte

http://www.kapital-rechtinfo.de/kapital-rechtinfo/archiv/texte_e/Euro_Grundinvest_EGI_Fonds_Anleger_bangen_um_ihr_gesamtes_Vermoegen.shtml?navid=2


Rechtstipp aus dem Rechtsgebiet Bankrecht & Kapitalmarktrecht

Sie haben Fragen? Gleich Kontakt aufnehmen!

Rechtstipps zum Thema

Rechtstipps des Autors

Alle Rechtstipps von GÖDDECKE RECHTSANWÄLTE

Damit Sie wissen, wann Sie im Recht sind

Neue Urteile, hilfreiche Tipps und Kurioses im wöchentlichen anwalt.de-Newsletter.