Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zum Footer springen

Filesharing – Was tun bei einer Abmahnung von Waldorf Frommer?

(121)

Die Kanzlei Waldorf Frommer

Die Kanzlei Waldorf Frommer aus München geht seit vielen Jahren im Auftrag verschiedener Rechteinhaber gegen Urheberrechtsverletzungen in Tauschbörsen vor. Inzwischen ist die Kanzlei Waldorf Frommer mit rund 55 Anwälten die größte und bekannteste Kanzlei, die sog. Filesharing-Abmahnungen ausspricht.

Das Abmahnschreiben der Kanzlei Waldorf Frommer

Mit der Abmahnung wird der Anschlussinhaber darüber in Kenntnis gesetzt, dass über seinen Internetanschluss ein urheberrechtlich geschütztes Werk ohne Erlaubnis des Rechteinhabers verbreitet wurde. Wegen dieser angeblichen Rechtsverletzung werden Unterlassungs- und Zahlungsansprüche geltend gemacht.

Die Kanzlei Waldorf Frommer vertritt dabei eine Vielzahl bekannter Filmproduktionsgesellschaften wie Constantin Film Verleih GmbH, Studiocanal GmbH, Tele München Fernseh GmbH + Co. Prod. gesellschaft, Telepool GmbH, Twentieth Century Fox Home Entertainment, Universum Film GmbH und Warner Bros. Entertainment GmbH.

In den Abmahnungen geht es fast immer um aktuelle Kinofilme wie „The Shape of Water“, „Three Billboards Outside Ebbing Missouri“, „Paddington“, „Red Sparrow“ oder „Deadpool“ oder um beliebte TV-Serien aus den USA wie „How I Met You Mother“, „Big Bang Theory“, „Young Sheldon“ oder „Two and a half Men“.

Gefordert wird die Abgabe einer strafbewehrten Unterlassungserklärung und die Zahlung von 915,- Euro pro Kinofilm bzw. 619,50 Euro pro TV-Folge. Werden mehrere Werke abgemahnt oder mehrere Abmahnungen gleichzeitig ausgesprochen, kann sich dieser Betrag auch deutlich erhöhen.

Was ist im Vorfeld zu beachten?

  • Bleiben Sie ruhig und reagieren Sie überlegt.
  • Notieren und beachten Sie die gesetzten Fristen.
  • Nehmen Sie nicht selbst Kontakt zur Gegenseite auf.
  • Unterzeichnen Sie keine Erklärung ohne vorherige rechtliche Prüfung.
  • Bezahlen Sie nichts ohne vorherige rechtliche Beratung.

Warum sollte ich einen eigenen Anwalt einschalten?

Das Urheberrecht ist eine Spezialmaterie. Bevor Sie etwas unternehmen, sollten Sie unbedingt qualifizierten Rechtsrat einholen. Wenn Sie auf Ratschläge aus Internetforen oder von Verbraucherzentralen hören, kann sich die Angelegenheit später zu einer echten Kostenfalle entwickeln.

Zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren. Wir überprüfen Ihren Fall und entwerfen auf Basis der aktuellen Rechtsprechung eine Verteidigungsstrategie, um die Forderung – je nach Lage der Dinge – komplett abzuwehren oder erheblich zu reduzieren.

Wir ändern für Sie auch die Unterlassungserklärung ab (sog. modifizierte Unterlassungserklärung), wobei es unter Umständen sinnvoll sein kann, die Erklärung auch auf andere Werke zu erstrecken, um Folgeabmahnungen vorzubeugen. 

Ihr Vorteil, wenn Sie uns einschalten:

  • Zeitsparende Beratung per Telefon und E-Mail.
  • Spezialisierte Beratung aufgrund langjähriger Erfahrung.
  • Faires Pauschalhonorar und zeitnahe Abwicklung.
  • Sehr gute Erreichbarkeit per E-Mail auch außerhalb der Bürozeiten.
  • Bundesweite Vertretung.

Für eine kostenlose Ersteinschätzung Ihres Falls können Sie uns gerne kontaktieren, indem Sie uns das Abmahnschreiben und Ihre Kontaktdaten per E-Mail zusenden. Wir rufen kostenlos zurück.


Rechtstipp vom 14.03.2017
Aktualisiert am 29.11.2018

Sie haben Fragen? Gleich Kontakt aufnehmen!

Rechtstipps zum Thema

Rechtstipps des Autors