Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zum Footer springen
Teilen

E-Mail

Facebook

Twitter

LinkedIn

Xing

Link

Gläubigerversammlung im Insolvenzverfahren des P&R Gründers Heinz Roth

(5)

Am 23.05.2019 fand die Gläubigerversammlung betreffend das Insolvenzverfahren über das Vermögen des P&R Gründers Heinz Roth statt. Der für 06.06.2019 festgesetzte Termin zur Prüfung der angemeldeten Forderungen wird voraussichtlich verschoben.

Trotz der enormen wirtschaftlichen Bedeutung dieses Insolvenzverfahrens wurde ein Gläubigerausschuss nicht eingesetzt. Der Gläubigerausschuss hat den Zweck, den Insolvenzverwalter bei seiner Geschäftsführung zu unterstützen und zu überwachen.

Darüber hinaus sollen die Mitglieder des Gläubigerausschusses dem Insolvenzverwalter bei seiner Arbeit beratend zur Seite stehen.

Im vorliegenden Insolvenzverfahren erscheint es aufgrund dessen Umfangs in besonderem Maße sinnvoll, dass sich Gläubiger bei der Wahrung ihrer Interessen unterstützen lassen.

Dies ist auch wegen der rechtlichen Komplexität des Verfahrens der Fall. Insbesondere im Hinblick auf Fragen zur zielführenden Forderungsanmeldung sowie zur Höhe der anzumeldenden Forderungen sind Spezialkenntnisse von Vorteil. In diesem Zusammenhang ist darauf hinzuweisen, dass Forderungsanmeldungen noch vorgenommen werden können.

Darüber hinaus ist mit zum Teil komplizierten und langwierigen Maßnahmen hinsichtlich der Verwertung des Schuldnervermögens zu rechnen. Schließlich sind erhebliche Vermögenswerte des Schuldners in verschiedenen Ländern vorhanden, sodass auch ausländisches Recht zum Tragen kommt. 

Ferner dürfte für das vorliegende Insolvenzverfahren der Ausgang des gegen Heinz Roth eingeleiteten Strafverfahrens und somit strafrechtliche Normen von Relevanz sein. 

Von mir wurden bereits Forderungen für mehrere P&R-Anlagen angemeldet.

Bei weiteren Fragen können Sie sich gerne an mich wenden.


Rechtstipp aus dem Rechtsgebiet Insolvenzrecht

Sie haben Fragen? Gleich Kontakt aufnehmen!

Rechtstipps zum Thema

Rechtstipps des Autors

Damit Sie wissen, wann Sie im Recht sind

Neue Urteile, hilfreiche Tipps und Kurioses im wöchentlichen anwalt.de-Newsletter.