Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zum Footer springen

Halten Sie den Mund!

Rechtstipp vom 27.12.2018
(13)
Rechtstipp vom 27.12.2018
(13)

Warum lautet der beste Rat, den ein Verteidiger seinem Mandanten geben kann: „Halten Sie den Mund“?

Stellen Sie sich eine Vernehmungssituation vor, die Sie aus dem Tatort kennen. Sie sind plötzlich festgenommen worden. In einem dunklen Raum sitzt Ihnen der Kommissar gegenüber. Die Lampe ist auf Sie gestellt. Hinter verspiegelten Scheiben warten andere Ermittler auf Ihre Aussage. Man verdächtigt Sie einer schweren Straftat. Und sagt Ihnen jetzt „Hilfe“ zu. Man gaukelt Ihnen vor, es gebe keinen Ausweg mehr, die Beweislage sei erdrückend, ein Mittäter habe bereits gestanden und Sie belastet und nun könnten Sie sich nur durch ein Geständnis retten. Und dann auch wieder gehen. Es gibt einen „guten“ Polizisten, der scheinbar Verständnis für Ihre Situation aufbringt und einen „bösen“ Polizisten, der Sie bedrängt und in die Enge treiben will.

In dieser Situation können Sie nichts gewinnen. Aber alles verlieren. In dieser Situation entscheidet alles, wirklich alles, was Sie jetzt sagen, das weitere Verfahren gegen Sie. Deshalb sollten Sie schweigen. Und nach einem spezialisierten Anwalt verlangen, einem Strafverteidiger. Das ist Ihr gutes Recht. Ihr Schweigen kann niemals gegen Sie verwendet werden, Ihr Reden aber schon. 

Nur mit dem Verteidiger sollten Sie jetzt sprechen. Alles, was Sie ihm sagen, bleibt unter vier Augen. Nur ein Verteidiger steht ausschließlich auf Ihrer Seite. Und ist allein Ihren Interessen verpflichtet. Nur ein Verteidiger erfährt, was die Ermittler wissen. Nur ein Verteidiger erhält die Akten. Nur er kann Sie im Knast besuchen und ohne Aufsicht mit Ihnen sprechen. Nur er kann den Akteninhalt vertraulich mit Ihnen besprechen und gemeinsam mit Ihnen eine Verteidigungsstrategie erarbeiten. 

Deshalb: „Halten Sie den Mund“, wenn Sie mit Ermittlern konfrontiert werden. Und wählen Sie meine Notfallnummer. Oder lassen Sie die Polizei diese Nummer wählen. Sie darf Ihnen den Kontakt zu dem Verteidiger Ihres Vertrauens nicht verwehren. 


Rechtstipp aus dem Rechtsgebiet Strafrecht

Sie haben Fragen? Gleich Kontakt aufnehmen!

Rechtstipps zum Thema

Rechtstipps des Autors

Damit Sie wissen, wann Sie im Recht sind

Neue Urteile, hilfreiche Tipps und Kurioses im wöchentlichen anwalt.de-Newsletter.