Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zum Footer springen

Haman Medien GmbH: Neuer Abzockversuch mit meinbranchenverzeichnis.de

Rechtstipp vom 28.10.2015
(4)
Rechtstipp vom 28.10.2015
(4)

Die Haman GmbH mit Sitz in Geislingen versendet aktuell Trickformulare. Gelernt hat man von anderen Branchenbuchabzockern und verwendet ein Formular, wie es hinlänglich bekannt ist. Gelb ist die Farbe des Briefkopfes, auch Ort/Region ist gelb hinterlegt. Gleiches gilt für eine angebliche „Kundenservice/Telefonnummer”.

Hier wird natürlich der Eindruck erweckt, man würde von den Gelben Seiten angeschrieben werden. Wie bei anderen Abzockern auch befindet sich mittig auf dem Formular ein Kasten in dem die Daten des Angeschriebenen bereits voreingetragen sind. Der Empfänger des Formulars wird aufgefordert „Bitte überprüfen Sie Ihre Unternehmensdaten!”

Darunter findet sich ein längerer Fließtext in dem erst in den letzten Zeilen vom Preis von € 99,00 pro Monat bzw. von € 1.088,00 jährlich zzgl. Mehrwertsteuer und von einer Vertragslaufzeit von zwei Jahren die Rede ist. Es soll also ein Vertrag mit einem Volumen von € 2.827,44 brutto abgeschlossen werden. Ob man das Geld für ein Branchenverzeichnis wie das unter meinbranchenverzeichnis.de vorgehaltene ausgeben will, muss man selbst entscheiden.

Ich habe die übliche Suche nach „Rechtsanwalt” in „München” durchgeführt und erhalte angeblich 1.388 Einträge. Das ist schon mal mehr als erwartet, tatsächlich gibt es in München aber weit mehr Rechtsanwälte. Richtig schlecht wird das Ergebnis aber, wenn man sich die Suchtreffer ansieht. An Stelle 1 findet man tatsächlich einen Rechtsanwalt, danach kommt eine Firma die Ex- und Import für Kraftfahrzeuge betreibt, danach folgt eine Handelsgesellschaft für Maschinen und Anlagen, ein Ingenieurbüro für Patentwesen, erneut eine Handelsfirma für Maschinen und Anlagen, weiterhin eine Handelsfirma für Elektronik und Elektrotechnik. Die Liste ist beliebig fortsetzbar. Man findet wirklich alles, nur nicht wirklich eine Auswahl von Rechtsanwälten. Nach acht Treffern ist Seite 1 beendet. Möchte man auf Seite 2 vor klicken, muss man wieder auswählen ob man nun tatsächlich München in Bayern oder Münchbernsdorf meint. Klickt man erneut auf „München“ landet man wieder bei Seite 1. Es handelt sich also auch bei der Firma Haman Medien GmbH um ein Unternehmen, welches ein absolutes Nutzlosverzeichnis bereithält. Man will in Geislingen ganz sicher kein seriöses Branchenverzeichnis betreiben, sondern lediglich Gelder abzocken.

Wie immer empfehle ich, die entsprechenden Angebote eingehend zu überprüfen. Sollte man vom Formular getäuscht worden sein und dieses bereits unterschrieben haben und/oder mit einer Rechnung konfrontiert sein, empfehle ich dringend professionelle Hilfe. Die Wahrscheinlichkeit, dass man ohne großen finanziellen Schaden aus der Sache herauskommt halte ich für außerordentlich groß, hat der BGH (Urteil vom 26.07.2012 - VII ZR 262/11) doch entschieden, dass mit Unterschrift unter solchen Formularen zwar ein wirksamer Vertrag zu Stande kommt, die Vertragsklauseln über die zu zahlenden Entgelte und die Vertragslaufzeit aber nicht wirksam Vertragsbestandteil werden, weil Sie gegen das Verschleierungsverbot in allgemeinen Geschäftsbedingungen verstoßen. Zudem gibt es weitere rechtliche Anhaltspunkte die man der Haman Medien GmbH entgegenhalten kann.

Gerne stehe ich für eine erste telefonische Kontaktaufnahme zur Verfügung.


Rechtstipp aus den Rechtsgebieten Allgemeines Vertragsrecht, Zivilrecht

Sie haben Fragen? Gleich Kontakt aufnehmen!

Rechtstipps zum Thema

Rechtstipps des Autors

Alle Rechtstipps von LLP Law|Patent

Damit Sie wissen, wann Sie im Recht sind

Neue Urteile, hilfreiche Tipps und Kurioses im wöchentlichen anwalt.de-Newsletter.