Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zum Footer springen

Immobilienkauf Gran Canaria, Immobilienkauf mit Rechtssicherheit

Rechtstipp vom 17.11.2018
(2)
Rechtstipp vom 17.11.2018
(2)

Immobilienerwerb Maspalomas, Playa del Inglés

In Süden von Gran Canaria ist aufgrund des Bebauungsplanes, der die Zonen Playa del Inglés und Maspalomas betrifft, zu beachten, dass die touristische Vermietung von privat in diesen Gebieten grundsätzlich nicht erlaubt ist. 

Des Weiteren können sich im Grundbuch von einer Immobilie in dieser Gegend verschiedene Lasten und Nutzungsbeschränkungen finden.

Beispiel: 

Im Grundbuch ist eingetragen, dass die Immobilie nur touristisch benutzt werden darf, oder in dem Gebiet „Maspalomas Golf“ liegt und dort keine dauerhafte Wohnnutzung erlaubt ist.

Der von der Gemeinde für Maspalomas verabschiedete Bebauungsplan sieht diese polemische Beschränkung vor.

Kann ich als Immobilieneigentümer trotzdem dauerhaft in einer Immobilie wohnen, wenn diese in einem touristischen Gebiet liegt ?

Wenn Sie den Bebauungsplan (PGOU) lesen, dann dürfte die dauerhafte Wohnnutzung in Gebieten wie Maspalomas verboten sein.

Die Gemeinde richtet sich nach dem Gesetz Ley de Renovacion Turistica aus dem Jahre 2013, doch dies widerspricht nicht nur dem Gesetz aus dem Jahre 1995, dass Apartments privat genutzt werden können, wenn Sie nicht einem Apartmentkomplex befindlich sind, der nach Art.42.1. b einer vollständigen touristischen Zentralvermietung /Aparthotelverwaltung unterliegt.

Damit gilt, dass ein Apartment sehr wohl privat genutzt werden kann, wenn die einheitliche Zentralvermietung nicht mehr vollständig existiert, wenngleich die private touristische Vermietung nicht erlaubt wäre.

Auch die spanische Verfassung schützt den Immobilieneigentümer in Art.33.: Das Immobilieneigentum und seine Nutzung sind in Spanien geschützt und können nur eingeschränkt werden, wenn das Gemeinwohl durch das Privateigentum beeinträchtigt werden könnte.

Ein Gemeinwohlinteresse ist es mit Sicherheit nicht, wenn eine Gemeinde durch den Bebauungsplan bestimmte Wirtschaftsinteressen zu schützen versucht.

Abgesehen von der Polemik der Nutzung, die durch eine fachkundige Rechtskontrolle und Definition der erfüllten Voraussetzungen für einen Immobilienkauf auf Gran Canaria, kontrolliert werden kann, sind die steuerlichen Verpflichtungen als Nichtsteuerresident nach einem Immobilienkauf auf Gran Canaria zu beachten.

Steuerpflichten Immobilieneigentum Gran Canaria – Nichtreisdenten

Nichtsteuerresident bedeutet, dass der Immobilieneigentümer weiterhin in seinem Heimatland steuerlich ansässig bleibt, und nicht länger als 183 Tage im Jahr auf Gran Canaria lebt. 

Eigennutzungssteuer // Grundsteuer

Dann ist für die Eigennutzung der Immobilie eine jährliche staatliche Steuer abzuführen, nicht zu verwechseln, mit der gemeindlichen Grundsteuer (IBI). 

Diese berechnet sich nach dem Katasterwert der Immobilie und hiervon 19 % Steuersatz für EU Bürger und 24 % für Schweizer.

Besteuerung der Mieteinnahmen

Wenn Sie auf Gran Canaria vermieten, was dauerhaft ohne Genehmigung möglich ist, dann müssen Sie steuerliche Quartalsmeldungen abgeben, wenn mit Gewinn vermietet wird.

Hier ist zu beachten, dass in Deutschland oder Österreich Ansässige, die Ausgaben von den Bruttomieteinnahmen abziehen können und zu 19 % den Gewinn versteuern, jedoch Schweizer 24 % Steuern auf die Bruttoeinnahmen ohne Ausgabenabzug auf Gran Canaria zahlen müssen.

Steuerpflichten Immobilieneigentum Gran Canaria – Steuerresidenten

Sollten Sie dauerhaft auf Gran Canaria leben, dann ändern sich die Steuerpflichten, hierzu beraten wir Sie gerne, da die Auslandsvermögenssteuererklärung hier höchste Beachtung finden sollte, um hohe Bußgelder zu vermeiden.

Nutzen Sie unser Servicepaket für das Jahr 2019 Immobilienkauf + Steuervertretung auf Gran Canaria.

Wenn Sie auf Gran Canaria in dem Stadtgebiet von San Bartolome de Tirajana, sprich in Maspalomas oder Playa del Inglés eine Immobilie erwerben möchten, dann empfehlen wir unser Immobilienkaufservicepaket mit der vollständigen juristischen Vorkontrolle, Vertragsabwicklung, Vorbereitung und Durchführung des Notartermins, Grunderwerbsteuerbegleichung, Grundbucheintragung in dem Grundbuch von San Bartolomé de Tirajana 1 oder 2, je nach Lageort der Immobilie und alle Behördengänge vor Ort, notwendig für die Ummeldungen von Strom, Wasseranschluss, Grundsteuer, Abfallgebühren etc.

Anschließend erledigen wir die langfristige steuerliche Betreuung.

Immobilienerwerb Gran Canaria – weiterer Artikel


Rechtstipp aus der Themenwelt Eigentumswohnung und den Rechtsgebieten Grundstücksrecht & Immobilienrecht, Öffentliches Baurecht | Spanisches Recht

Sie haben Fragen? Gleich Kontakt aufnehmen!

Rechtstipps zum Thema

Rechtstipps des Autors

Alle Rechtstipps von Rechtsanwalt Dietmar Luickhardt (LEGALIUM D. Cano & D. Luickhardt SL)