Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zum Footer springen

Insolvenzen bei P&R

(9)

Drei Leasing- und Vertriebsfirmen der Investmentgesellschaft P&R in Grünwald bei München haben Insolvenz angemeldet. Über drei Milliarden Euro von Anlegern sind in Gefahr.

Seit 1975 auf dem Markt, „betreut“ P&R nach eigenen Angaben etwa 50.000 Anleger, welche etwa 1,25 Mio. Containereinheiten finanziert haben. Bei einem durchschnittlichen Verkaufspreis in Höhe von 2.500 Euro pro Einheit würde dies eine Gesamtinvestition etwa 3,5 Milliarden Euro bedeuten.

P&R vermeldet selbst, dass die Insolvenz „dem Schutz der Anleger“ dient. Angeblich seien alle stillen Reserven aufgebraucht, da sich die Containermärkte schon länger negativ entwickelt haben und die Preise für einen Container rückläufig seien. Der Rückkaufpreis, welchen man den Anlegern versprochen hat, lässt sich aus unserer Sicht damit wohl kaum realisieren.

P&R unterliegt der Prospektpflicht. Der erste von der BaFin genehmigte Prospekt wurde im Januar 2017 von der P&R veröffentlicht. Anders als in den alten Anlagen war hierbei, dass die die P&R Equipment & Finance Corp., welche in der Schweiz ansässig ist, nun für die Vermietung zuständig sein sollte und nicht mehr die deutschen Gesellschaften, welche die Anleger angeworben haben.

Schon im Jahr 2017 wurden die ersten Befürchtungen laut, dass sich dieses Geschäftsmodell nicht mehr tragen kann. So hat das Verbrauchermagazin Finanztest in seiner Juli-Ausgabe vermeldet, dass für die garantierten Mietzahlungen der Anleger die Einnahmen der Gesellschaften nicht ausreichen. Zudem war auffällig, dass in den von Februar bis Mai 2017 angebotenen Investments keine Altersangaben zu den gebrauchten Containern gemacht wurden. Es stellt sich daher die Frage: Sind die Container von Altanlegern zu teuer an neue Anleger weiterverkauft worden?

Anleger der P&R sollten sich von einem Fachanwalt beraten lassen. Dabei sollte nicht nur die Beratung zum Investment überprüft werden, sondern auch, ob die Container tatsächlich existieren und der Wert auch realisierbar ist. Als Eigentümer eines oder mehrerer Container prüfen wir für Sie auch, ob wir Ihre Mietforderungen direkt beim letztlichen Mieter realisieren können.

Gern helfen wir weiter und prüfen kostenlos und unverbindlich Ihren Fall.


Rechtstipp vom 20.03.2018
aus der Themenwelt Finanzen und Versicherung und dem Rechtsgebiet Bankrecht & Kapitalmarktrecht

Sie haben Fragen? Gleich Kontakt aufnehmen!

Rechtstipps zum Thema

Rechtstipps des Autors

Damit Sie wissen, wann Sie im Recht sind

Informationen über aktuelle Gesetzesänderungen, neue Urteile, hilfreiche Tipps und Kurioses im wöchentlichen anwalt.de-Newsletter

Ihre E-Mail-Adresse wird nur für den anwalt.de-Newsletter verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können den anwalt.de-Newsletter jederzeit wieder abbestellen.