Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zum Footer springen

Johnson Controls will Standort in Peine schließen

(24)

Auch an dem Automobilzulieferer Johnson Controls gehen die Absatzschwierigkeiten in der Automobilbranche nicht spurlos vorbei. Der Standort Peine soll voraussichtlich zum Jahresende geschlossen und die 50 betroffenen Mitarbeiter entlassen werden, wie die Peiner Allgemeine Zeitung berichtet. Mit dem Betriebsrat sollen Sozialplanverhandlungen aufgenommen werden.

Den betroffenen Arbeitnehmern ist zu raten, sich frühzeitig rechtlichen Rat einzuholen. Ab Zugang einer schriftlichen Kündigung tickt die Uhr. Der Betroffene hat dann lediglich drei Wochen Zeit, um eine Kündigungsschutzklage zu erheben. Ratsam ist dies in jedem Fall dann, wenn eine Rechtsschutzversicherung besteht. Verfügt das Unternehmen, wie hier, über weitere Standorte, muss der Arbeitgeber den Betroffenen grundsätzlich dort freie Arbeitsplätze anbieten, bevor Kündigungen ausgesprochen werden. Sind weniger freie Arbeitsplätze vorhanden, als an diesen interessierte Arbeitnehmer am zu schließenden Standortes, ist genau auf die Auswahl der weiter zu beschäftigenden Arbeitnehmer zu schauen. In einem Prozess lässt sich die Sozialplanabfindung nicht selten noch einmal erhöhen. Des Weiteren können noch offene Ansprüche, wie Urlaubs- oder Überstundenabgeltung in einem Vergleich geregelt werden. So erhält der Arbeitnehmer schnellstmögliche Rechtssicherheit und zudem einen vollstreckbaren Titel, für den Fall, dass sich der Arbeitgeber versuchen sollte seinen Zahlungspflichten zu entziehen.

Auch schon vor Erhalt der Kündigung ist eine Erstberatung im Hinblick auf den weiteren Verlauf der Vorgänge jedem betroffenen Arbeitnehmer als Grundlage der eigenen weiteren Lebensplanung anzuraten. Eine solche Erstberatung ist kostenmäßig gesetzlich auf einen Höchstbetrag von 190,- € beschränkt und wird, falls bestehend, von der Rechtsschutzversicherung getragen.



Rechtstipp vom 13.05.2013
aus der Themenwelt Arbeitsverhältnis und dem Rechtsgebiet Arbeitsrecht

Sie haben Fragen? Gleich Kontakt aufnehmen!

Rechtstipps zum Thema

Rechtstipps des Autors

Alle Rechtstipps von Rechtsanwalt Joachim Meyer (Prof. Versteyl Rechtsanwälte)

Damit Sie wissen, wann Sie im Recht sind

Informationen über aktuelle Gesetzesänderungen, neue Urteile, hilfreiche Tipps und Kurioses im wöchentlichen anwalt.de-Newsletter

Ihre E-Mail-Adresse wird nur für den anwalt.de-Newsletter verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können den anwalt.de-Newsletter jederzeit wieder abbestellen.