Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zum Footer springen

Kindesunterhalt: die neue Düsseldorfer Tabelle ab 2019

(28)
(28)
Kindesunterhalt: die neue Düsseldorfer Tabelle ab 2019
In der ab 2019 geltenden Düsseldorfer Tabelle hat sich der Unterhalt für Kinder zwischen 0 und 17 Jahren erhöht.
  • Das Oberlandesgericht Düsseldorf hat die ab 2019 geltende Düsseldorfer Tabelle veröffentlicht.
  • Der monatliche Mindestunterhalt steigt je nach Altersstufe und Einkommensgruppe um bis zu 14 Euro.
  • Der Mindestunterhalt für volljährige Kinder, Einkommensgruppen und Selbstbehalt bleiben gleich.

Die Düsseldorfer Tabelle dient als Maßstab für die Berechnung des monatlichen Kindesunterhalts. Viele Gerichte orientieren sich daran bei der Unterhaltsbemessung.

Für Kinder zwischen 0 und 5 Jahren steigt der Mindestunterhalt pro Monat um mindestens 6 Euro im Vergleich zur Düsseldorfer Tabelle 2018. Für Kinder zwischen 6 und 11 Jahren sind es mindestens 7 Euro mehr, für Kinder zwischen 12 und 17 Jahren sind es mindestens 9 Euro mehr.

  • In der 3. und 4. Einkommensgruppe sind es jeweils 7 Euro (0 -5 Jahre), 8 Euro (6 - 11 Jahre) und 10 Euro (12 - 17 Jahre) mehr.
  • In der 5. Einkommensgruppe sind es jeweils 7 Euro (0 -5 Jahre), 9 Euro (6 - 11 Jahre) und 11 Euro (12 - 17 Jahre) mehr.
  • In der 6. Einkommensgruppe sind es jeweils 8 Euro (0 -5 Jahre), 9 Euro (6 - 11 Jahre) und 12 Euro (12 - 17 Jahre) mehr.
  • In der 7. Einkommensgruppe sind es jeweils 8 Euro (0 -5 Jahre), 10 Euro (6 - 11 Jahre) und 12 Euro (12 - 17 Jahre) mehr.
  • In der 8. Einkommensgruppe sind es jeweils 8 Euro (0 -5 Jahre), 10 Euro (6 - 11 Jahre) und 13 Euro (12 - 17 Jahre) mehr.
  • In der 9. und 10. Einkommensgruppe sind es jeweils 10 Euro (0 -5 Jahre), 11 Euro (6 - 11 Jahre) und 14 Euro (12 - 17 Jahre) mehr.

Der Mindestbedarf für volljährige unterhaltsberechtigte Kinder bleibt dagegen unverändert. 

Die Einkommensgruppen bleiben gleich. Diese wurden zuletzt 2018 verändert. Gleich bleiben auch die Selbstbehalte. Der Selbstbehalt entspricht ab Einkommensgruppe 2 nicht unbedingt dem in der Tabelle genannten Bedarfskontrollbetrag, wenn insbesondere andere Unterhaltspflichten bestehen.

Dieser Betrag muss Unterhaltspflichtigen mindestens bleiben. Hier erfolgte zuletzt Anfang 2015 eine Anpassung. Die nächste Änderung der Düsseldorfer Tabelle erfolgt voraussichtlich Anfang 2020.

Die Düsseldorfer Tabelle ab 1. Januar 2019 

Alle Beträge sind jeweils in Euro.

EinkommensgruppeNettoeinkommen des Barunterhaltspflichtigen

Alter
0 - 5 Jahre
Alter
6 - 11 Jahre
Alter
12 - 17
Jahre
Alter
ab 18
Jahre
Prozentsatz
Bedarfskontrollbetrag








1.bis 1900354406476527100880/1080
2.1901 – 23003724275005541051300
3.2301 – 27003904475245801101400
4.2701 – 31004084675486071151500
5.3101 – 35004254885726331201600
6.3501 – 39004545206106751281700
7.3901 – 43004825536487171361800
8.4301 – 47005105856867591441900
9.4701 – 51005396187248021522000
10.5101 – 55005676507628441602100

ab 5501 nach den Umständen des Falles







Vom 1. Januar 2019 bis 30. Juni 2019 geltende Zahlbeträge

Für minderjährige Kinder wird regelmäßig das hälftige Kindergeld vom jeweiligen Unterhalt abgezogen, für volljährige Kinder das volle Kindergeld.

Das Kindergeld beträgt für das 1. und 2. Kind ab 1. Januar 2019 bis zum 30. Juni 2019 jeweils 194 Euro, für das 3. Kind 200 Euro und ab dem 4. Kind jeweils 225 Euro.

Danach ergeben sich folgende in der Regel zu zahlende Beträge:

1. und 2. Kind



0 - 56 - 1112-17ab 18Prozentsatz
1.bis 1900257309379333100
2.1901 - 2300275330403360105
3.2301 - 2700293350427386110
4.2701 - 3100311370451413115
5.3101 - 3500328391475439120
6.3501 - 3900357423513481128
7.3901 - 4300385456551523136
8.4301 - 4700413488589565144
9.4701 - 5100442521627608152
10.5101 - 5500470553665650160


3. Kind



0 - 56 - 1112 - 17ab 18Prozentsatz
1.bis 1900254306376327100
2.1901 - 2300272327400354105
3.2301 - 2700290347424380110
4.2701 - 3100308367448407115
5.3101 - 3500325388472433120
6.3501 - 3900354420510475128
7.3901 - 4300382453548517136
8.4301 - 4700410485586559144
9.4701 - 5100439518624602152
10.5101 - 5500467550662644160


Ab 4. Kind



0 - 56 - 1112 - 17ab 18Prozentsatz
1.bis 1900241,50293,50363,50302100
2.1901 - 2300259,50314,50387,50329105
3.2301 - 2700277,50334,50411,50355110
4.2701 -3100295,50354,50435,50382115
5.3101 - 3500312,50375,50459,50408120
6.3501 - 3900341,50407,50497,50450128
7.3901 - 4300369,50440,50535,50492136
8.4301 - 4700397,50472,50573,50534144
9.4701 - 5100426,50505,50611,50577152
10.5101 - 5500454,60537,50649,50619160


Vom 1. Juli 2019 bis 31. Dezember 2019 geltende Zahlbeträge

Das Kindergeld steigt für das 1. und 2. Kind ab 1. Juli 2019 auf jeweils 204 Euro, für das 3. Kind auf 210 Euro und ab dem 4. Kind auf jeweils 235 Euro.

Danach sind folgende Beträge regelmäßig zu zahlen:

1. und 2. Kind



0 - 56 - 1112 - 17ab 18Prozentsatz
1.bis 1900252304374323100
2.1901 - 2300270325398350105
3.2301 - 2700288345422376110
4.2701 - 3100306365446403115
5.3101 - 3500323386470429120
6.3501 - 3900352418508471128
7.3901 - 4300380451546513136
8.4301 - 4700408483584555144
9.4701 - 5100437516622598152
10.5101 - 5500465548660640160


3. Kind



0 - 56 - 1112 - 17ab 18Prozentsatz
1.bis 1900252304374323100
2.1901 - 2300270325398350105
3.2301 - 2700288345422376110
4.2701 - 3100306365446403115
5.3101 - 3500323386470429120
6.3501 - 3900352418508471128
7.3901 - 4300380451546513136
8.4301 - 4700408483584555144
9.4701 - 5100437516622598152
10.5101 - 5500465548660640160


Ab 4. Kind



0 - 56 - 1112 - 17ab 18Prozentsatz
1.bis 1900236,50288,50358,50292100
2.1901 - 2300254,50309,50382,50319105
3.2301 - 2700272,50329,50406,50345110
4.2701 - 3100290,50349,50430,50372115
5.3101 - 3500307,50370,50454,50398120
6.3501 - 3900336,50402,50492,50440128
7.3901 - 4300364,50435,50530,50482136
8.4301 - 4700392,50467,50568,50524144
9.4701 - 5100421,50500,50606,50567152
10.5101 - 5500449,50532,50644,50609160


(GUE)

Foto : ©Shutterstock.com/GaudiLab


Rechtstipp vom 28.11.2018
Aktualisiert am 29.11.2018
aus der Themenwelt Kindesunterhalt und Düsseldorfer Tabelle und den Rechtsgebieten Familienrecht, Unterhaltsrecht

Rechtstipps zum Thema