Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zum Footer springen

Konservenfabrik Zachow – Schreiben des Insolvenzverwalters

(26)

München, den 30.09.2011 - Anleger, die durch die Vermittlung des Wertpapierhandelshauses Driver & Bengsch (später „Accessio”) in Wertpapiere der Konservenfabrik Zachow investiert hatten, erhalten dieser Tage erneut Post vom Insolvenzverwalter. Wer seine Forderungen wie üblich selbst oder über einen Rechtsanwalt zur Insolvenztabelle angemeldet hat, wundert sich nun nicht schlecht, dass der Verwalter schreibt, dass die Forderungen nicht festgestellt wurden. Was hinter dieser Mitteilung steckt, erschließt sich erst beim näheren Hinsehen.

Der Insolvenzverwalter teilt mit, dass nach dem Gesetz über Schuldverschreibungen (SchVG), eine Hamburger Kanzlei als sogenannter Gesamtgläubigervertreter bestimmt wurde. Dies ist der Tatsache geschuldet, dass das Gesetz über Schuldverschreibungen ein sehr altes Gesetz ist und es damals noch nicht möglich war, sich als mehrere Gläubiger entsprechend gut zu koordinieren oder beispielsweise einer Gläubigerversammlung in Hamburg beizuwohnen, wenn die Gläubiger über das gesamte Bundesgebiet verteilt waren. Aus diesem Grund gibt es die Möglichkeit, einen Gläubigervertreter zu bestellen, welcher die Rechte der Gläubiger gesamt wahrnimmt.

Grundsätzlich kann dieser Gläubigervertreter nunmehr die Forderungen bei der Insolvenztabelle anmelden. Offensichtlich ist dies auch geschehen und die Forderungen sind insofern durch den Insolvenzverwalter akzeptiert worden. D.h., wenn es nun irgendwelche Zahlungen aus der Insolvenzmasse der Konservenfabrik Zachow gibt, die geleistet werden, werden diese durch die Hamburger Kanzlei an sämtliche Gläubiger verteilt. Der Nachteil ist, dass die Kanzlei dafür sicher zunächst ihre Gebühren abziehen wird. Ob und in welcher Höhe zusätzliche Gebühren anfallen, ist nicht klar.

Anleger, die sich nicht auf die Auszahlung im Insolvenzverfahren verlassen möchten, suchen nach anderen Möglichkeiten, ihren Schaden ersetzt zu bekommen. Gerade wer die Papiere über die Driver & Bengsch bzw. Accessio empfohlen bekommen hatte, hat nach unserer Ansicht Chancen, die DAB Bank die mit der Accessio eng zusammenarbeitete in die Haftung zu nehmen. Neben der Tatsache, dass uns inzwischen höchst interessante Informationen zur Zusammenarbeit zwischen der DAB Bank und der Accessio vorliegen, gibt es auch einen Hinweis des Oberlandesgerichts München in dem dieses die Auffassung äußert, die DAB Bank könne sich nicht auf ihre Stellung als reine Depotbank zurückziehen. KAP Rechtsanwälte betreuen eine Vielzahl von ehemaligen Accessio Anlegern gegen die DAB Bank. Sollten Sie Fragen zu diesem Themenkomplex haben, stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Nutzen Sie dazu unsere Erstberatung zum Pauschaltarif.

KAP Rechtsanwälte haben sich auf die Vertretung geschädigter Anleger spezialisiert. Die Rechtsanwälte der Kanzlei verfügen über langjährige Berufserfahrung im Bereich des Anlegerschutzes für Kapitalanlagen. An vielen wegweisenden Entscheidungen waren sie beteiligt und bringen diese Erfahrungen zum Vorteil ihrer Mandanten ein.

KAP Rechtsanwälte

Krause Appelt Partnerschaft von Rechtsanwälten

Sonnenstraße 19

D-80331 München

Telefon: + 49 (0) 89 - 41 61 72 75-0

Fax: + 49 (0) 89 - 41 61 72 75 - 9

Mail: kanzlei@kap-recht.de

http://www.kap-fachanwalt-rechtsanwaelte.de


Rechtstipp vom 04.10.2011
aus dem Rechtsgebiet Bankrecht & Kapitalmarktrecht

Sie haben Fragen? Gleich Kontakt aufnehmen!

Rechtstipps zum Thema

Rechtstipps des Autors

Alle Rechtstipps von Rechtsanwältin Anja Appelt (KAP Rechtsanwaltsgesellschaft mbH)

Damit Sie wissen, wann Sie im Recht sind

Neue Urteile, hilfreiche Tipps und Kurioses im wöchentlichen anwalt.de-Newsletter.

Damit Sie wissen, wann Sie im Recht sind

Informationen über aktuelle Gesetzesänderungen, neue Urteile, hilfreiche Tipps und Kurioses im wöchentlichen anwalt.de-Newsletter

Ihre E-Mail-Adresse wird nur für den anwalt.de-Newsletter verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können den anwalt.de-Newsletter jederzeit wieder abbestellen.