Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zum Footer springen

Kontopfändung bei Piccor | Rechtsanwälte bewirken Arrestbefehl

(5)

Den mzs Rechtsanwälten ist es gelungen, beim Landgericht Krefeld heute (09.02.2018) einen Arrestbefehl gegen die Piccor AG zu erwirken.

Die Piccor AG steht im Kreuzfeuer der Staatsanwaltschaft und ein gigantischer Anlage-Skandal um die Picam-Gruppe und ihr Geflecht aus Picam, Piccor und Piccox wird immer wahrscheinlicher. Wie das Handelsblatt berichtet, habe es am vergangenen Montag (05.02.2018) Durchsuchungen in Berlin, München, Leipzig sowie in der Schweiz gegeben.

Es werde gegen insgesamt sieben Personen ermittelt. Der Vorwurf: bandenmäßiger Anlagebetrug per Schneeballsystem. Um rund 300 Millionen Euro sollen Anleger betrogen werden sein. 80 Millionen Euro sollen nun auf einem Bankkonto in München aufgetaucht sein.

Nun heißt es: Schnell handeln. Zur Sicherstellung des Geldes ist es den mzs Rechtsanwälten gelungen, eine Arrestpfändung einzuleiten.

Das heißt: Kontopfändung!

Ein solcher Arrestbefehl dient zu schnellen Sicherung von Vermögenswerten. Dies empfiehlt sich dann, wenn Gefahr in Verzug ist, Eile geboten ist und sowohl ein Arrestanspruch als auch ein triftiger Arrestgrund vorliegen.

Landgericht ordnet Kontopfändung an

In dem Fall der mzs Rechtsanwälte handelt es sich um einen Mandanten, der vergeblich auf die Rückzahlung seines Kapitals gehofft hatte. Insgesamt soll sich sein Kapitalstatus auf dem Treuhandkonto der Piccor AG bei Wirtschaftsprüfer Eschenbach, Berlin, auf 136.252,83 Euro belaufen, so hieß es in seiner Abrechnung vom 31. Dezember 2016. Am 3. Dezember 2017 hatte der Mandant die Auszahlung verlangt, was aber nicht geschehen ist. 

Das Landgericht Krefeld ordnete nun an, dass das Konto von Eschenbach inklusive Kosten- und Zinspauschale bis zum Höchstbetrag von 156.252,83 Euro gepfändet wird (Aktenzeichen 3 O 58/18).

Über die mzs Rechtsanwälte GbR

mzs Rechtsanwälte, Düsseldorf, ist eine der führenden Fachkanzleien für Bank- und Kapitalmarktrecht in Deutschland.

Im Jahr 1954 von Rechtsanwalt Anton Werner Kortländer gegründet, wird die Kanzlei seit 2011 von den Rechtsanwälten Gustav Meyer zu Schwabedissen, Martin Wolters, Dr. Jochen Strohmeyer, Dr. Thomas Meschede und Arne Podewils LL.M. geführt. Derzeit beraten 12 Anwälte, darunter 8 Fachanwälte für Bank- und Kapitalmarktrecht, Finanzdienstleister, Anleger und Vertriebe. 2016 und 2017 wurden die Kanzlei und Rechtsanwalt Gustav Meyer zu Schwabedissen persönlich vom US-Verlag „Best Lawyer“ in die Liste der „Besten Anwälte Deutschlands“ im Bereich Kapitalmarktrecht aufgenommen.

Weitere Informationen zu mzs Rechtsanwälte finden Sie unter www.mzs-recht.de. 


Rechtstipp vom 10.02.2018
aus der Themenwelt Finanzen und Versicherung und dem Rechtsgebiet Bankrecht & Kapitalmarktrecht

Sie haben Fragen? Gleich Kontakt aufnehmen!

Rechtstipps zum Thema

Rechtstipps des Autors

Alle Rechtstipps von Rechtsanwalt Dr. Thomas Meschede (mzs Rechtsanwälte)

Damit Sie wissen, wann Sie im Recht sind

Informationen über aktuelle Gesetzesänderungen, neue Urteile, hilfreiche Tipps und Kurioses im wöchentlichen anwalt.de-Newsletter

Ihre E-Mail-Adresse wird nur für den anwalt.de-Newsletter verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können den anwalt.de-Newsletter jederzeit wieder abbestellen.