Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zum Footer springen

Krankenversicherung bei Elterngeldbezug ohne Hartz 4 - Leistungen

(26)

Immer wieder stellen sich die Betroffenen die Frage, ob sie überhaupt noch krankenversichert sind, wenn sie keine Leistungen mehr nach dem SGB II erhalten, weil das Elterngeld auf den Bedarf angerechnet wird.

Nach § 192 Abs. 1 Nr. 2 SGB V bleibt die Mitgliedschaft in der gesetzlichen Krankenversicherung bestehen, solange Elterngeld bezogen oder Elternzeit in Anspruch genommen wird.

Nach § 224 SGB V sind u. a. Mitglieder, die Elterngeld beziehen, beitragsfrei. Das heißt, dass das Elterngeld beitragsfrei ist.

Bitte beachten Sie, dass dieser Beitrag nur der allgemeinen Information dient. Dieser Beitrag ersetzt keine individuelle Beratung aufgrund des konkreten Sachverhaltes. Wenn Sie eine weitergehende Beratung und/oder Vertretung durch uns wünschen, dann können Sie uns sehr gerne eine E-Mail schreiben oder uns anrufen.

Unsere Kontaktdaten finden Sie hier:

www.gippert-klein.de

E-Mail: info@gippert-klein.de

Tel.: 030 - 28 47 94 14


Rechtstipp vom 16.01.2012
aus den Rechtsgebieten Sozialrecht, Versicherungsrecht

Sie haben Fragen? Gleich Kontakt aufnehmen!

Rechtstipps zum Thema

Rechtstipps des Autors

Alle Rechtstipps von Gippert & Klein Rechtsanwälte in Partnerschaft

Damit Sie wissen, wann Sie im Recht sind

Neue Urteile, hilfreiche Tipps und Kurioses im wöchentlichen anwalt.de-Newsletter.