Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zum Footer springen

Kredit: Widerruf mit Widerrufs-Joker: Vorfälligkeitsentschädigung vermeiden/zurückfordern

Rechtstipp vom 27.05.2014
Rechtstipp vom 27.05.2014

Haus-Kredit: Widerruf ohne Vorfälligkeitsentschädigung – der Widerrufs-Joker hat 70 % Erfolgschance. Die Verbraucherzentrale nennt Fakten: 300 Verträge verschiedenster Banken und Versicherungen hat die Verbraucherzentrale Hamburg geprüft: in ca. 70 % der Fälle wären die Hausfinanzierungen noch heute mit dem sog. Widerrufs-Joker widerrufbar.

Viele Bankkunden fragen sich – kann es wirklich wahr sein, dass die Banken so schwere Fehler gemacht haben? Die Antwort lautet „Ja“: Nach der Statistik der Verbraucherzentrale Hamburg (http://www.vzhh.de/baufinanzierung/314795/widerrufsbelehrung-auswertung-von-300-faellen.aspx) stehen die Chancen bei einzelnen Instituten z. B. wie folgt (Zahlenangaben ohne Gewähr, Prozentangaben gem. Auswertung der Zahlen der Verbraucherzentrale, auf volle 5 %-Schritte gerundet):

BHW 90 %, Commerzbank 75 %, Deutsche Bank 50 %, DKB 90 %, Dresdner Bank 40 %, DSL-Bank 75 %, Münchener Hypo 65 %, PSD (div. Regionen) 100 %, Sparkassen 70 % bis 80 %, West Immo 50 %.

Es geht um viel Geld für Kunden und Bank: ZDF-WISO (03.03.2014) hat das unlängst an einem konkreten Fall-Beispiel dargestellt: 92.000 EUR Vorfälligkeitsentschädigung wollte die Bank zunächst. Die vierköpfige Familie konnte es kaum glauben: Wegen eines beruflichen Wechsels mussten sie umziehen und das alte Haus verkaufen. Mithilfe eines spezialisierten Rechtsanwaltes erreichten sie am Ende, dass sie statt 92.000 EUR am Ende nur 15.000 EUR zahlen mussten. In einem Artikel der „Welt“ wurde schon orakelt, der Widerrufs-Joker könne zu einer neuerlichen Bankenkrise führen (Welt, 07.02.2014). Kein Wunder, dass die Banken versuchen, sich mit allen Mitteln zu wehren – auch im WISO-Fall dauerten die Verhandlungen 5 Monate, und in vielen Fällen ist die Bank erst im Gerichtsverfahren zu einer Einigung bereit.

Katrin Wedekind, Fachanwältin für Bankrecht: „Die Bankkunden unterschätzen oft, wie viel eine Zinsdifferenz von 1 % oder 2 % ausmacht. Erst wenn z. B. ein Hausverkauf eine vorzeitige Ablösung erforderlich macht, wird den Kunden durch die Höhe der seitens der Bank verlangten Vorfälligkeitsentschädigung bewusst, um wie viel Geld es geht.“

Ist der Widerruf nicht unfair gegenüber der Bank? Man könnte sich auch fragen, ob die Bank das Mitleid ihrer Kunden verdient und ob es jedem einzelnen Kreditnehmer viele Tausend Euro wert ist. Übrigens: Manche Bankberater versuchen, Neukunden schon mit dem Hinweis anzuwerben, sie könnten ja aus der alten Finanzierung über den Widerruf-Joker herauskommen – die Banken haben also schon miteinander kein Mitleid.

Was Sie allerdings wissen sollten ist: Der Streit mit der Bank wird kein „Spaziergang“. Kunden müssen schon die Bereitschaft haben, sich mit ihrer Bank „anzulegen“ – und sich dabei durch einen spezialisierten Fachanwalt zu verstärken. Und es tickt die Uhr – noch haben wir historisch niedrige Zinsen – aber wie lange noch?

Alle Angaben nach bestem Wissen und Gewissen, aber ohne Gewähr. Allgemeine Ausführungen können niemals eine Beratung im Einzelfall ersetzen. Soweit hier auf anderweitige Berichterstattung oder Einschätzungen hingewiesen wird, erfolgt dies ohne sich die dortigen Inhalte oder Aussagen zu Eigen zu machen.


Sie haben Fragen? Gleich Kontakt aufnehmen!

Rechtstipps zum Thema

Rechtstipps des Autors

Alle Rechtstipps von Rechtsanwalt Leif Holger Wedekind (Kanzlei Wedekind)

Damit Sie wissen, wann Sie im Recht sind

Neue Urteile, hilfreiche Tipps und Kurioses im wöchentlichen anwalt.de-Newsletter.