Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zum Footer springen
Teilen

E-Mail

Facebook

Twitter

LinkedIn

Xing

Link

Kündigung des Arbeitsvertrags

(2)

Kündigung erhalten? Darauf müssen Sie achten

Wenn Sie gekündigt wurden, beachten Sie unbedingt, dass Sie nur drei Wochen Zeit ab Zugang der Kündigung haben, gerichtliche Hilfe in Anspruch zu nehmen. Binnen dieser Frist muss Klage erhoben werden, um sich erfolgreich gegen die Kündigung wehren zu können.

Muss ich jetzt überhaupt noch zur Arbeit?

Ja, unbedingt. Nur in den Fällen, in denen der Arbeitgeber ausdrücklich eine Freistellung für die verbleibende Arbeitszeit erklärt (schriftlich geben lassen), muss man nicht mehr am Arbeitsplatz erscheinen. In allen anderen Fällen muss weiterhin gearbeitet werden, ansonsten schafft man einen neuen Kündigungsgrund.

In dem Kündigungsschreiben steht kein Grund für die Kündigung. Ist sie dadurch unwirksam?

In der Regel muss eine Kündigung nicht begründet werden, um wirksam zu sein. 

Bei einer außerordentlichen Kündigung muss der Kündigende auf Verlangen den Grund für die Kündigung zwar unverzüglich schriftlich mitteilen. Liegt jedoch ein wichtiger Grund vor, ändert das Fehlen einer Mitteilung desselbigen nichts an der Wirksamkeit der ausgesprochen Kündigung.

Allein für Schwangere und junge Mütter (bis vier Monate nach der Entbindung) besteht ein besonderer Kündigungsschutz: Hier muss der Grund für die Kündigung zwingend im Kündigungsschreiben angegeben werden, außerdem benötigt der Arbeitgeber in diesem Fall auch die vorherige Zustimmung der obersten Landesarbeitsschutzbehörde zu der Kündigung.

Durch die Kündigung möchte ich gar nicht mehr für meinen Arbeitgeber arbeiten. Warum sollte ich trotzdem klagen?

Selbst wenn Sie kein Interesse mehr an dem Arbeitsverhältnis haben, kann eine Kündigungsschutzklage Vorteile für Sie bereithalten: So kann im gerichtlichen Verfahren eine Abfindung ausgehandelt werden oder aber auch die Erteilung eines guten Arbeitszeugnisses vereinbart werden, welches Ihre Chancen auf dem Arbeitsmarkt verbessert.

Zögern Sie also nicht, wenn Sie gekündigt worden sind, vereinbaren Sie einen Termin mit mir, damit wir gemeinsam die für Sie am besten passende Lösung finden können!


Rechtstipp aus dem Rechtsgebiet Arbeitsrecht

Sie haben Fragen? Gleich Kontakt aufnehmen!

Rechtstipps zum Thema

Rechtstipps des Autors

Alle Rechtstipps von Kanzlei Elbchaussee 81

Newsletter

Neue Urteile, hilfreiche Tipps und Kurioses im wöchentlichen anwalt.de-Newsletter.