Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zum Footer springen
Der Standort konnte nicht bestimmt werden.
Der Standort konnte nicht bestimmt werden.

Markenrecht nach dem Brexit

  • 1 Minuten Lesezeit

Wer keine nationale Marke für Großbritannien, sondern nur eine EU-Marke hat, wird sich nach dem Austritt Großbritanniens fragen, was mit dem markenrechtlichen Schutz passiert. Wir klären auf!

1. EU-Marke nach dem Brexit

Rechtsanwalt Guido Kluck erklärt: „EU-Marken, gelten, wie ihr Name schon besagt, nur im EU-Raum. Dazu gehört Großbritannien nicht mehr, sodass eine EU-Marke für den britischen Markt wertlos ist. Allerdings gilt bis zum 31.12.2020 es eine Übergangsfrist, in der die Unionsmarkenverordnung und damit auch das Schutz aufrechterhalten bleibt.“

2. Lösung: nationale Marke

Wer weiterhin einen markenrechtlichen Schutz in Großbritannien benötigt, müsste eigentlich eine nationale Marke für Großbritannien anmelden. Die Regierung von Großbritannien hat jedoch angekündigt, die sogenannte UK trademark eingeführt wird. 

Jeder, der eine EU-Marke hat, soll diese kostenfrei und einfach umtragen lasen können. Außerdem bleiben Anmeldetag und Prioritäten erhalten. Der genaue Ablauf steht aber noch nicht fest.

Was sollten EU-Markeninhaber tun?

„Inhaber der EU-Marke müssen aktuell nichts zu tun. Sobald aber feststeht, wie die Umtragung in die UK trademark abläuft, sollten alle notwendigen Schritte eingeleitet werden.

Wenn Ihre Marke aber vor dem 01. Januar 2021 abläuft, müssen Sie diese verlängern, da sie sonst am 01. Januar 2012 gestrichen wird. Die Laufzeit der Marke wird auf die UK trademark angerechnet

Die britische Regierung hat außerdem angekündigt, dass für Marken, die bis Mitte 2021 ablaufen, keine Erneuerungserinnerung verschickt wird. Bei der UK trademark soll eine Erneuerung alle 5 Jahre erforderlich sein.“, erklärt Rechtsanwalt Guido Kluck, L.L.M.

Wir helfen Ihnen!

Sie haben Fragen rund um den Brexit und das Markenrecht? Dann wenden Sie sich gerne an uns, wir helfen Ihnen umgehend!

Den vollständigen Artikel finden Sie unter: https://www.legalsmart.de/blog/markenrecht-nach-dem-brexit/


Rechtstipp aus dem Rechtsgebiet Markenrecht Europäisches Recht

Artikel teilen:


Sie haben Fragen? Jetzt Kontakt aufnehmen!

Weitere Rechtstipps von Rechtsanwalt Guido Kluck

Gas.de, Stromio oder Grünwelt Energie. Im Dezember 2021 haben viele Stromanbieter massenhaft Kündigungen gegenüber ihren Kunden ausgesprochen. Die Stromanbieter führen in ihren Schreiben sehr ... Weiterlesen
Minijobber sind genauso Arbeitnehmer wie ihre Kollegen, die in Vollzeit arbeiten. Das scheinen einige Arbeitgeber aber leider manchmal zu vergessen und meinen, Minijobber anders behandeln zu ... Weiterlesen
Vielleicht haben Sie aktuell mit der iParts GmbH Bekanntschaft gemacht. Dieses Unternehmen, welches Smartphones, Tablets und entsprechende Ersatzteile vertreibt, mahnt gerade viele seiner ... Weiterlesen

Beiträge zum Thema

30.09.2022
Der Stern am Auto, der Apfel auf dem Handy, die Streifen am Turnschuh … das alles sind sehr bekannte ... Weiterlesen
14.01.2021
Mit dem Ablauf des Jahres 2020 ist der Austritt Großbritanniens (UK) aus der Europäischen Union (EU) endgültig ... Weiterlesen
19.03.2021
Der Brexit führt immer wieder zu unerwünschten Folgen für Inhaber von Markenrechten. Gerade wenn vor kurzem eine ... Weiterlesen