Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zum Footer springen

MDM Group AG: Kann ich als Betroffener mein Geld zurückfordern? Anleger in großer Sorge! Es eilt!

(2 Bewertungen) 5,0 von 5,0 Sternen (2 Bewertungen)

Bei der MDM Group AG aus Meggen treten inzwischen weitere Ungereimtheiten auf: Nachdem das Unternehmen vor einigen Tagen den – angeblichen – Börsengang per E-Mail abgesagt hatte, weil angeblich ein Baukonzern seinen Verpflichtungen nicht nachgekommen sein soll und nicht mehr erreichbar ist, fragen sich immer mehr Anleger, was bei dem Unternehmen los ist?

Inzwischen teilen Betroffene mit, dass sie von Mitarbeitern des Unternehmens angerufen werden, und ihnen dabei mitgeteilt wird, dass der „Börsengang“ doch noch stattfinden soll.

Dabei werden diversen Anlegern auch „Wertpapierkaufaufträge“ übersandt, die sie – wie auch eine Aktie der MDM Group AG zum Vorzugspreis von 5 € pro Aktie – kaufen sollen.

Sprich: Die Anleger, die schon viel Geld ausgegeben haben, um durch den Börsengang hohe Gewinne zu erzielen, sollen nochmals Geld „nachschießen“, damit ihnen Aktien der MDM Group ins Depot gebucht werden.

In der Tat gibt es in den USA einen „Penny-Stock“ namens MDM Group, der jedoch bis vor kurzem bei ca. 0,001 Dollar pro Aktie notierte. Es stellt sich die Frage, warum Anleger hier nochmals 5 € pro Aktie ausgeben sollen, schlimmstenfalls haben Anleger dann nochmals viel Geld ausgegeben für Aktien, die nicht das halten, was den Anlegern versprochen wurde.

Ohnehin sollten sich Anleger fragen, ob es plausibel ist, dass ein Unternehmen ohne persönlichen Kontakt – d. h. nur durch telefonische Gespräche und schöne Meldungen im Internet, die ihnen hohe Gewinne versprechen ohne irgendwelche realistischen Zahlen vorweisen zu können, wie Bilanzen etc. – diese Versprechungen überhaupt einhalten kann?

Betroffene Anleger sollten daher nach Ansicht von Dr. Späth & Partner nicht länger zögern, um die von ihnen angelegten Gelder ggf. zurückzufordern oder zu sichern – Eile ist hier geboten.

Auf jeden Fall sollten betroffene MDM-Group-Anleger sich nicht länger hinhalten und vertrösten lassen nach dem Motto: Demnächst zahlen wir Ihnen Ihr Geld zurück.

Betroffene Anleger können sich an Dr. Späth & Partner Rechtsanwälte aus Berlin wenden.


Rechtstipp vom 17.07.2017
aus dem Rechtsgebiet Bankrecht & Kapitalmarktrecht

Sie haben Fragen? Gleich Kontakt aufnehmen!

Profil-Bild
            Rechtsanwalt Dr. Walter Späth (Dr. Späth & Partner Rechtsanwälte, Partnerschaftsgesellschaft) Rechtsanwalt Dr. Walter Späth

Rechtstipps zum Thema

Rechtstipps des Autors

Alle Rechtstipps von Rechtsanwalt Dr. Walter Späth (Dr. Späth & Partner Rechtsanwälte, Partnerschaftsgesellschaft)

Damit Sie wissen, wann Sie im Recht sind

Informationen über aktuelle Gesetzesänderungen, neue Urteile, hilfreiche Tipps und Kurioses im wöchentlichen anwalt.de-Newsletter

Ihre E-Mail-Adresse wird nur für den anwalt.de-Newsletter verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können den anwalt.de-Newsletter jederzeit wieder abbestellen.