Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zum Footer springen

Mobbing in der Schule: mithilfe von Mediation die Mobbingspirale durchbrechen

(7)

Der Vorwurf von Mobbing setzt oftmals eine unheilvolle Spirale von Handlungsmechanismen und Automatismen in Gang – sowohl hinsichtlich der Personen, die sich gemobbt fühlen, als auch der Personen, gegenüber denen der Mobbingvorwurf erhoben wird.

Mobbing ist ein Begriff, der im Schulalltag immer öfter auftaucht. Die Konfliktsituationen sind vielfältig. Sie können, müssen jedoch nicht zwangsläufig rechtlich, insbesondere strafrechtlich relevant den Bereich des Mobbings berühren, bei dem mit dem Ziel der sozialen Ausgrenzung das Opfer über einen längeren Zeitraum mittels physischer oder psychischer Gewalt gequält wird.

Mobbing selbst ist keine Straftat, die Handlungen können jedoch einzelne Straftatbestände erfüllen, wie z. B. Körperverletzung, Beleidigung, Diebstahl, Nötigung, Sachbeschädigung u.a.

Die Folgen des Mobbings sind zerstörerisch und bergen für das Opfer und den Täter speziell in der Schule in letzter Konsequenz die Gefahr des Scheiterns in der schulischen Laufbahn. Der Gang zum Rechtsanwalt/zur Rechtsanwältin ist hier nicht der einzige Weg, um das Problem in den Griff zu bekommen. Mediation kann helfen, diese Spirale und Automatismen zu durchbrechen, indem gefragt wird, was sich hinter den Positionen derjenigen, die sich dem Mobbing ausgesetzt sehen, und derjenigen, gegenüber denen der Vorwurf des Mobbings erhoben wird, wirklich an Interessen, Bedürfnissen und Gefühlen verbirgt.

Ziel im Mediationsverfahren soll es sein, die Sichtweise des anderen transparent zu machen und daraus eine gemeinsame Handlungsstrategie zu entwickeln. Mediation bietet, insbesondere, wenn sie zu Beginn des Konflikts eingesetzt wird, unter der sensiblen Leitung des Mediators/der Mediatorin eine erfolgversprechende und nachhaltige Option zur Deeskalation und zur eigenverantwortlichen Lösung des Konflikts. 


Rechtstipp vom 13.02.2017
aus der Themenwelt Mediation und dem Rechtsgebiet Schulrecht

Sie haben Fragen? Gleich Kontakt aufnehmen!

Rechtstipps zum Thema

Rechtstipps des Autors