Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zum Footer springen

Mündlicher Mietvertrag

Rechtstipp vom 22.08.2017
(6)
Rechtstipp vom 22.08.2017
(6)

Einem weitverbreiteten Irrglauben zufolge hat ein Mieter keine Rechte, wenn er keinen Mietvertrag in schriftlicher Form abgeschlossen hat. Dem ist aber nicht so: Das im Bürgerlichen Gesetzbuch geregelte Wohnungsmietrecht schreibt für die Wirksamkeit eines solchen Vertrags keine besondere Form vor. Demnach kann ein Wohnungsmietvertrag auch ohne weiteres mündlich abgeschlossen werden.

Die Rechte und Pflichten von Mieter und Vermieter ergeben sich dann aus den gesetzlichen Regelungen der §§ 535 ff. BGB, sofern nichts anderes vereinbart worden ist. Lediglich ein wirksamer Zeitmietvertrag bedarf der Schriftform.

Der Vorteil eines – nur – mündlich abgeschlossenen Mietvertrags liegt für den Mieter darin, dass in diesem Fall allein die Bestimmungen des sozialen Wohnungsmietrechts gelten; diese sind vom Grundsatz her eher mieterfreundlich. Sie sehen zum Beispiel nicht vor, dass der Mieter neben der (Grund-)Miete noch Nebenkosten zu bezahlen oder bei Beendigung des Mietverhältnisses noch Schönheitsreparaturen zu erledigen hat.

Der Mieter ist im Fall eines mündlichen Vertragsabschlusses nicht rechtlos, sondern umfassend durch das Gesetz geschützt. Werden jedoch mündlich hiervon abweichende Regelungen zugunsten des Mieters vereinbart, so ist es sinnvoll, diese schriftlich zu fixieren. Dies empfiehlt sich, damit vom Mieter in einem möglichen Streitfall ein entsprechender Nachweis erbracht werden kann.

Meistens werden den Mietinteressenten von den Vermietern jedoch vorgedruckte Mietvertragsformulare präsentiert. Bevor der Mieter unterschreibt, ist dringend zu empfehlen, dass er sich den Vertrag – auch wenn er umfangreich ist – aufmerksam durchliest und in Zweifels- oder Verständnisfragen kompetenten Rechtsrat einholt. Denn auch im Mietrecht gilt der Grundsatz: Wer schreibt, der bleibt.

Rechtsanwalt Joachim Dittmer


Rechtstipp aus der Themenwelt Wohnraummietvertrag und dem Rechtsgebiet Mietrecht & Wohnungseigentumsrecht

Sie haben Fragen? Gleich Kontakt aufnehmen!

Rechtstipps zum Thema

Rechtstipps des Autors