Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zum Footer springen

Musik im Verkaufsraum und was die GEMA dazu sagt - Große Rechtsfragen in kleinen Unternehmen

Rechtstipp vom 10.03.2010
(24)
Rechtstipp vom 10.03.2010
(24)

Einen Tag nach dem dritten Advent, rief mich ein Mandant aufgebracht an, er hatte in seinem Ausstellungsraum weihnachtliche und stimmungsvolle Musik laufen lassen, als sich kurz vor Ladenschluss ein Besucher als Mitarbeiter der GEMA auswies und ankündigte, für die „öffentliche Wiedergabe" von urheberrechtlich geschützter Musik eine Lizenzvergütung zu erheben. Und da es versäumt wurde im Vorhinein eine Lizenzvereinbarung mit der GEMA zu treffen müsse er einen Strafzuschlag von 100% akzeptieren.

Bei unserem anschließenden Beratungsgespräch stellte sich heraus, dass er seit seiner Firmengründung vor 10 Monaten ständig mit Rechtsfragen konfrontiert werde, die ihn nerven und er schlichtweg das Gefühl habe man wolle ihm ständig Knüppel zwischen die Beine werfen.

Gerade kleine und mittelständische Unternehmen, plagen oft rechtliche oder quasi rechtliche Fragen, die vom Tagesgeschäft ablenken.

Häufig gestellte Fragen sind etwa:

Wann brauche ich AGBs, was muss darin geregelt sein?

Was muss auf meiner Internetseite im Impressum stehen?

Jeden Tag kommen neue Verordnungen auf den Tisch, Verpackungsverordnung, Spielzeugverordnung, Elektroschrottgesetz, Diskriminierungsverbot, - was muss ich beachten, wer soll das alles verstehen?

Ich habe wichtige Vertragsverhandlungen, wo bekomme ich Informationen darüber was üblich ist, wer kann mich bei der Verhandlung unterstützen?

Wie formuliere ich einen Arbeitsvertrag, damit es später mal keinen Streit darüber gibt, was gemeint war?

Wann und wie kann ich welche Verträge kündigen, ohne Abfindungen oder Vertragsstrafen zahlen zu müssen?

Wie verhalte ich mich bei ungerechtfertigten Reklamationen, ohne den Kunden zu verlieren, aber trotzdem mein Geld zu bekommen?

Wie kann ich mich vor Zahlungsausfällen schützen?

Die Fragen, sowie die Antworten sind so individuell wie die Menschen und die Unternehmen die dahinter stehen. Im Internet und in „Das ist Ihr Recht"- Handbüchern bekommt man allgemeine unverbindliche Hilfestellungen.

Mancher Ärger lässt sich vermeiden oder wenigstens verkürzen wenn man sich rechtzeitig individuell beraten lässt. Es gibt auch Anwälte, die die Welt aus Sicht des Unternehmers und seiner Kunden- und Lieferantenpartner sehen.

Auch wir Anwälte haben ethische Grundsätze, sind Organe der Rechtspflege und bieten bei Bedarf das komplette Leistungsspektrum einer Rechtsabteilung und professionelle Unterstützung bei der Konfliktberatung und zielorientierten Umsetzung von Konfliktprävention und Konfliktlösung.

Denn erfolgreiches Konfliktmanagement ist mehr als „wir sehen uns vor Gericht".

Liebe Grüße in die Runde

Max Jelinek

Rechtsanwalt & Mediator


Rechtstipp aus den Rechtsgebieten Kaufrecht, Urheberrecht & Medienrecht

Sie haben Fragen? Gleich Kontakt aufnehmen!

Rechtstipps zum Thema

Rechtstipps des Autors

Alle Rechtstipps von Rechtsanwalt Max Jelinek (Rechtsanwalt Max Jelinek Kanzlei Jelinek)

Damit Sie wissen, wann Sie im Recht sind

Neue Urteile, hilfreiche Tipps und Kurioses im wöchentlichen anwalt.de-Newsletter.