Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zum Footer springen

Musterverfahren der Volkswagen AG eröffnet!

Rechtstipp vom 08.03.2017
(2)
Rechtstipp vom 08.03.2017
(2)

Am heutigen Tage hat das Oberlandesgericht Braunschweig bekannt gegeben, dass mit der Bestimmung des Musterklägers das Musterverfahren gegen die Volkswagen AG formell eröffnet wird. Die Deka Investment GmbH wird als Fondstochter der Sparkassen-Gruppe die Prozessführung für die übrigen geschädigten Aktionäre im Musterverfahren übernehmen.

Frist von 6 Monaten zur Anmeldung der Forderungen

Betroffene Aktionäre können in den nächsten sechs Monaten ihre Ansprüche auf kapitalmarktrechtlichen Schadensersatz gegen die Volkswagen AG beim Oberlandesgericht Braunschweig anmelden. Hierfür ist eine anwaltliche Vertretung gesetzlich vorgeschrieben. Im Anschluss wird für alle Teilnehmer des Musterverfahrens geklärt, in welcher Höhe Schadensersatzansprüche gegen die Volkswagen AG bestehen.

Wahl zwischen Differenz- und Transaktionsschaden

Die Aktionäre die ihre Forderungen am Musterverfahren anmelden, können zwischen der Geltendmachung des Differenz- bzw. Transaktionsschadens wählen. Beim Differenzschaden wird ein pauschalisierter Schadensersatz in Höhe von ca. 61,80 EUR je Vorzugsaktie gezahlt. Alternativ wird bei der Geltendmachung des Transaktionsschadens der Aktionär so gestellt, als hätte er die streitgegenständlichen Aktien der VW AG nicht erworben. Folglich erhält er den Kaufpreis der Aktien Zug-um Zug gegen die Übertragung der Aktien aus dem Depot des Anspruchstellers erstattet. Je nachdem zu welchem Kaufpreis die Aktien der Volkswagen AG erworben wurden, ist auch die Art des geltend gemachten Schadens zu bestimmen.

Gerne können Sie mich hinsichtlich einer individuellen Beurteilung Ihres Falles ansprechen.

Rechtsanwalt Roman Podhorsky


Rechtstipp aus dem Rechtsgebiet Bankrecht & Kapitalmarktrecht

Sie haben Fragen? Gleich Kontakt aufnehmen!

Rechtstipps zum Thema

Rechtstipps des Autors

Damit Sie wissen, wann Sie im Recht sind

Neue Urteile, hilfreiche Tipps und Kurioses im wöchentlichen anwalt.de-Newsletter.