Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zum Footer springen

Nordcapital Bulkerflotte 1 (Deutsche Bank) vor dem endgültigen Aus!

(3)

Nach dem letzten Schreiben der Treuhandgesellschaft der Nordcapital Bulkerflotte 1 GmbH & Co. KG soll nunmehr auch noch die restliche Bulkerflotte veräußert werden. Durch den Beschluss des Verkaufs der Bulkerflotte soll vermutlich die Insolvenz der Schiffsgesellschaften vermieden werden. Für Sie als Anleger läuft die Beteiligung somit aber auf einen Totalverlust Ihres Investments hinaus.

Es gilt somit zu überdenken bzw. zu überprüfen, ob ggf. mittels einer Schadenersatzklage gegen Ihre – den Fonds vertreibende – Bank oder Ihren Finanzdienstleister Ihr investiertes Kapital zurückgeholt werden kann.

Nach meiner rd. 25-jährigen Berufspraxis stehen die Chancen hierfür nicht schlecht. Denn nach ständiger Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs kann ein Anleger seine Fondsbeteiligung im Wege eines Schadenersatzanspruchs an die Bank rückabwickeln, sofern er im Rahmen der Zeichnung der Beteiligung nicht vollständig und richtig über die wesensrelevanten Risiken des Fonds aufgeklärt wurde.

Im Fall der Nordcapital Bulkerflotte 1 bedeutet dies u. a., dass sie aufgrund des unternehmerischen Risikos derartiger Beteiligungen auf das Totalverlustrisiko und die Ungeeignetheit für die Altersvorsorge hingewiesen werden mussten; dass für einen EUR-Anleger ein Währungsrisiko bestand; dass die Beteiligung nur eingeschränkt handelbar ist; dass Betriebskostenrisiko bestand; dass die prognostizierte Rendite nur dann eintreten würde, sofern die Fondsgesellschaft bei ihren Prognosen bis zum Jahr 2026 hinsichtlich der Charterraten, der Betriebskosten und des Verkaufspreises der Bulkerflotte richtig lag; dass die Chartereinnahmen von der Bonität der Vertragspartner abhängig waren etc.

Sollte Ihr Berater Sie über eines der o. g. Risiken nicht aufgeklärt haben, steht Ihnen dem Grunde nach ein Anspruch auf Rückabwicklung der Nordcapital Bulkerflotte 1 zu.

Vor dem Hintergrund des sich abzeichnenden Totalverlusts empfehle ich daher allen Gesellschaftern der Nordcapital Bulkerflotte 1, dringend ihre Ansprüche anwaltlich überprüfen zu lassen.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Bertin Pietsch

Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht


Rechtstipp vom 24.05.2016
aus dem Rechtsgebiet Bankrecht & Kapitalmarktrecht

Sie haben Fragen? Gleich Kontakt aufnehmen!

Rechtstipps zum Thema

Rechtstipps des Autors

Damit Sie wissen, wann Sie im Recht sind

Neue Urteile, hilfreiche Tipps und Kurioses im wöchentlichen anwalt.de-Newsletter.