Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zum Footer springen

OECD Reporting Standard/automatischer Informationsaustausch AIA – welche Infos werden gemeldet?

Die wichtigsten Umbrüche im internationalen Steuerrecht seit den letzten 40 Jahren finden jetzt statt. Das Bankgeheimnis zwecks Steueroptimierung ist am Aussterben. Der OECD Reporting Standard, die sogenannten CRS-Regeln, hat den klassischen Offshore Companies den Todesstich versetzt. Ich zeige Ihnen jetzt, welche vertraulichen Informationen genau von Ihnen gemeldet werden. 

Guten Tag, mein Name ist Enzo Caputo von Caputo & Partners. Mehr als 100 Staaten, darunter Hong Kong, Dubai, Liechtenstein, Cayman Islands, China und Indonesien, haben sich zum AIA verpflichtet. Darunter befinden sich Länder mit einem sehr hohen Corruption Perception Index. Das heißt, die Staaten sind sehr korruptionsanfällig. Die Banken der unterzeichneten Staaten werden vertrauliche Informationen über Bankkonten ausländischer Kunden melden. Was genau sind diese sensitiven Informationen gemäß den CRS-Rules? Folgende Informationen von Ihnen werden gemeldet:

  • Name des Bankkunden
  • Adresse, Staatsangehörigkeit
  • Geburtsdatum und -ort
  • Steueridentifikationsnummer
  • Kontonnummer
  • Kontostand
  • Name der Bank
  • Kapitalgewinn, Zinseinnahmen und Dividenden 

Wer wird gemeldet?

Alle natürlichen und juristischen Personen, die dort keinen Wohnsitz haben, wo Sie das Konto führen.

Bitte beachten Sie, dass das AIA über Dutzende von Schlupflöchern bietet. Es ist vorgesehen, dass der AIA bis 2018 vollständig eingeführt wird. ...

Erfahren Sie mehr im Video.

Sie haben Fragen? Gleich Kontakt aufnehmen!

Profil-Bild
            Rechtsanwalt lic. iur. Enzo Caputo (Caputo & Partners AG) Rechtsanwalt lic. iur. Enzo Caputo

Rechtstipps zum Thema

Rechtstipps des Autors

Damit Sie wissen, wann Sie im Recht sind

Informationen über aktuelle Gesetzesänderungen, neue Urteile, hilfreiche Tipps und Kurioses im wöchentlichen anwalt.de-Newsletter

Ihre E-Mail-Adresse wird nur für den anwalt.de-Newsletter verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können den anwalt.de-Newsletter jederzeit wieder abbestellen.