Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zum Footer springen

Offshore-Firma? Wie Sie Ihr Geld bei Schweizer Banken vor dem Zugriff Dritter schützen!

Rechtstipp vom 03.05.2017
Rechtstipp vom 03.05.2017

Ein gerichtliches Verfahren wegen falscher Anschuldigung, Korruption, Steuervergehen, Alimenten und unlauterem Wettbewerb kann zur Sperrung Ihrer Konten im Heimatland führen und Sie finanziell schachmatt setzen. Von heute auf morgen sind Sie temporär bankrott gesetzt. Alltägliche Ausgaben für Ihre Familie und Ihr Business sowie eine effiziente Verteidigung sind nicht mehr möglich. Ich zeige Ihnen, wie Sie Ihr Vermögen effektiv schützen, indem Sie Teile davon ins Ausland verlagern. 

Guten Tag, mein Name ist Enzo Caputo von swiss-banking-lawyers.com. Wie Sie vielleicht von meiner Website wissen, managen Schweizer Banken 30 % aller Vermögenswerte von Privatpersonen weltweit. Warum bringen alle reichen Leute ihr Geld in die Schweiz?

Politische und wirtschaftliche Stabilität, Neutralität, effizientes Rechtssystem, milde Besteuerung, mehrsprachiges Personal, hervorragende Bankdienstleistungen mit Konten in mehreren Währungen. Die stabile Schweiz ist der beste Ort für Ihr Vermögen. Das Schweizer Bankgeheimnis ist lediglich aus steuerlichen Gründen verschwunden. Das Bankgeheimnis existiert noch für Privatsphäre und Datenschutz. Aufgrund des AIA ist es nicht mehr möglich, nicht deklariertes Geld zu verstecken. 

Warum haben all die reichen Leute Bankkonten auf den Namen von Gesellschaften und nicht auf ihren persönlichen Namen? Ganz einfach: Sie wollen ihr Vermögen schützen ...

... Erfahren Sie mehr im Video ...


Sie haben Fragen? Gleich Kontakt aufnehmen!

Rechtstipps zum Thema

Rechtstipps des Autors

Damit Sie wissen, wann Sie im Recht sind

Neue Urteile, hilfreiche Tipps und Kurioses im wöchentlichen anwalt.de-Newsletter.