Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zum Footer springen

OLG Hamm: 7.000 € Schmerzensgeld für im Internet veröffentlichtes Sexfoto

Rechtstipp vom 06.06.2017

Die Klägerin führte mit dem Beklagten eine etwa zweijährige Liebesbeziehung. Im Jahr 2011 fertigte der Beklagte mit seinem Handy ein Foto von der Klägerin, welches sie bei der Ausführung von Oralverkehr an ihm zeigt. Das Gesicht der Klägerin ist auf dem Foto erkennbar.

Nach Beendigung der Beziehung veröffentlichte der Beklagte das Foto ohne Kenntnis und Zustimmung im Internet. Das Foto wurde dort insbesondere von gemeinsamen Freunden und damaligen Klassenkameraden entdeckt und verbreitete sich fortan vor allem über soziale Netzwerke.

Nachdem die Klägerin von einer Freundin auf die Veröffentlichung des Bildes hingewiesen worden war, erstattete sie Anzeige gegen den Beklagten und forderte ihn zur Entfernung des Fotos auf, was der Beklagte auch umgehend machte. 

Im anschließenden Schmerzensgeldprozess sprach das Landgericht Münster der Klägerin eine Entschädigung i. H. v. 20.000 € zu (Urteil vom 22.07.2015 – Az.: 12 O 374/14). Diesen Betrag sah das Oberlandesgericht Hamm im Berufungsverfahren als zu hoch an und reduzierte ihn auf 7.000 € (Urteil vom 20.02.2017 – Az.: 3 U 138/15).

Das Gericht erkannte bei der Klägerin einen psychischen Gesundheitsschaden, den sie durch das ohne ihre Zustimmung im Internet veröffentlichte Intimfoto erlitt. Nach dem Vorfall hatte sich die Klägerin längere Zeit zurückgezogen, die Öffentlichkeit gescheut und sich zunächst nicht in der Lage gesehen, eine Berufsausbildung zu beginnen. In der Veröffentlichung des Fotos erkannte das Gericht auch eine massive Bloßstellung der Klägerin.

Bei der Bemessung des Schmerzensgeldes berücksichtigte das Gericht jedoch auch, dass der Beklagte seine Tat bereut und das Bild – vermutlich stark alkoholisiert – im Zuge einer unreflektierten Spontanhandlung ins Internet hochgeladen habe.

Die gesamten Umstände rechtfertigten ein Schmerzensgeld von 7.000 €.


Rechtstipp aus den Rechtsgebieten IT-Recht, Schadensersatzrecht & Schmerzensgeldrecht

Sie haben Fragen? Gleich Kontakt aufnehmen!

Rechtstipps zum Thema

Rechtstipps des Autors

Alle Rechtstipps von Rechtsanwalt Dirk Lütgendorf (Kanzlei Dirk Lütgendorf)

Damit Sie wissen, wann Sie im Recht sind

Neue Urteile, hilfreiche Tipps und Kurioses im wöchentlichen anwalt.de-Newsletter.