Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zum Footer springen

Opfer – Hilfe für Kinder und jugendliche Opfer von Gewalttaten

  • 1 Minuten Lesezeit
  • (13)

Kein gewöhnlicher rechtlicher Rat!

Sondern ein Appell und die Bitte an Sie alle, Kindern und jugendlichen Opfern von Gewalttaten zu helfen!

Gerade jetzt sind Kinder und Jugendliche Gewalt in der Familie ausgesetzt. Kitas, Schulen, Sportvereine und Jugendclubs, alle Orte, an denen sonst Spuren von Misshandlungen entdeckt werden könnten, haben geschlossen.

In dieser Situation sind wir alle aufgerufen, auch die Kinder in der eigenen Nachbarschaft zu schützen, indem wir ihnen helfen.

Auf der Website www.kein-kind-alleine-lassen.de stehen die wichtigsten Notrufnummern. Die Flyer dort sind abrufbar. Die Flyer können ausgelegt und ausgehängt werden, z. B. in Ihrem Hausflur, in Ihrem Laden, in Ihrer Praxis usw. Helfen Sie mit, dass diesen Kindern geholfen wird.

Auf dieser Website finden Sie auch Informationen zum richtigen Verhalten bei einem Verdacht auf sexuelle und andere familiäre Gewalt. Ein Verzeichnis wichtiger Anlaufstellen ist ebenfalls aufgeführt.

Kinder und Jugendliche finden dort direkten Kontakt zu Beratungsstellen per Chat, Mail oder Telefon. Hier finden Kinder und Jugendliche Hilfe, wenn sie von Gewalt bedroht sind. Da Kinder und Jugendliche oft nicht ungestört telefonieren und/oder chatten können, wurde auf der Seite extra ein Exit-Knopf eingerichtet, der die Website beim Betreten des Täters oder der Täterin sofort verschwinden lässt.

Daneben bestehen weiter auch die örtlichen Opferhilfeorganisationen, die ebenfalls erreichbar sind.

Daneben möchte ich aber auch, insbesondere für Kinderärztinnen und Kinderärzte auf das „Projekt Kinderschutz“ der Medizinischen Hochschule Hannover, Institut für Rechtsmedizin www.mh-hannover.de/kinderschutz.html ausdrücklich hinweisen. Hier erfolgt eine kostenfreie diagnostische Unterstützung für niedergelassene, klinisch tätige und im öffentlichen Gesundheitsdienst beschäftigte Ärztinnen und Ärzte in Niedersachsen bei Verdachtsfällen von Kindesmissbrauch und sexuellem Missbrauch.

Wir alle können und müssen helfen!

Ihre

Nicole Thiele


Rechtstipp aus den Rechtsgebieten Familienrecht, Medizinrecht, Opferhilfe, Strafrecht

Artikel teilen:


Sie haben Fragen? Jetzt Kontakt aufnehmen!

Rechtstipps zum Thema

Rechtstipps des Autors