Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zum Footer springen
Teilen

E-Mail

Facebook

Twitter

LinkedIn

Xing

Link

Ordonnance de sanction judiciaire / Strafbefehl

(1)

Vous avez peut-être reçu un ordonnance de sanction judiciaire "Strafbefehl" sommaire en Allemagne. 

C'est un jugement que vous recevez par la poste. Dans une enveloppe jaune.

Ensuite, je leur expliquerai leurs droits:

Si vous ne parlez pas l'allemand et le français, vous ne pouvez pas comprendre l'ordre de la punition et l'instruction de vos droits à la fin de l'ordre de la punition.

Vous devez informer le tribunal que vous ne parlez pas allemand.

Vous avez le droit de recevoir à la fois l'ordonnance pénale et l'enseignement en français.

Le contexte est que tout défendeur peut interjeter appel dans un délai de deux semaines à compter de la réception de l'ordonnance de sanction.

La période commence à la livraison de la traduction française.

En Allemagne, il est possible de rendre un quasi-jugement dans le cadre d'une procédure écrite en cas de délits et si les preuves sont claires. Il n'y a pas d'audience principale.

Toutefois, le jugement ne devient pas définitif si vous vous y opposez.

Bien sûr, l'appel doit aussi avoir un sens. Parce que si tout est correct dans l'ordre de la punition, vous n'aurez que des frais.

Dans le jugement, vous êtes souvent condamné à une amende. Le montant de l'amende peut également être contesté isolément. 

Exemple: Vous avez commis un vol, une amende a été infligée à la demande du ministère public. Cependant, votre revenu a été surestimé, car vous avez moins d'argent disponible par mois. Au lieu de 3000 €, vous auriez dû être condamné à une amende de 300 €.

Je me ferai un plaisir de vous conseiller dans mon bureau à Hambourg. Il n'y a pas de consultation téléphonique des consommateurs ni de consultation par courrier électronique. 

Je peux vous informer des coûts de la consultation. 

Avocat Dr Shahryar Ebrahim-Nesbat

Avocat spécialisé en droit pénal

Deutsche Fassung 

Vielleicht haben Sie in Deutschland einen Strafbefehl erhalten. Das ist ein Urteil, das Sie per Post bekommen, In einem gelben Umschlag.

Dann erkläre ich ihnen ihre Rechte:

Wenn Sie kein Deutsch können und Französisch sprechen, dann können Sie den Strafbefehl und die Belehrung ihrer Rechte am Ende des Strafbefehls nicht verstehen.

Sie müssen das Gericht informieren, dass Sie kein Deutsch können.

Sie haben das Recht, sowohl den Strafbefehl als auch die Belehrung in französischer Sprache zu bekommen.

Hintergrund ist, dass jeder Angeklagte innerhalb einer Frist von zwei Wochen ab Zustellung des Strafbefehls Einspruch einlegen kann.

Die Frist beginn mit der Zustellung der französischen Übersetzung.

In Deutschland ist es möglich, bei Vergehen und wenn die Beweislage klar ist, im schriftlichen Verfahren ein Quasi-Urteil zu erlassen. Es findet keine Hauptverhandlung statt.

Das Urteil wird aber nicht rechtskräftig, wenn sie dagegen Einspruch einlegen.

Natürlich muss der Einspruch auch Sinn machen. Denn wenn alles im Strafbefehl stimmt, entstehen Ihnen nur Kosten.

Im Urteil werden Sie häufig zu einer Geldstrafe verurteilt. Die Höhe der Geldstrafe kann auch isoliert angefochten werden. 

Beispiel: Sie haben einen Diebstahl begangen, auf Antrag der Staatsanwaltschaft wurde eine Geldstrafe bestimmt. Jedoch ist ihr Einkommen zu hoch eingeschätzt worden. Tatsächlich haben Sie im Monat weniger Geld zur Verfügung. Statt 3000 € hätten Sie zu einer Geldstrafe von 300 € verurteilt werden müssen.

Ich berate Sie gerne in meinem Büro in Hamburg. Eine telefonische Beratung von Verbrauchern oder Beratung über E-Mail findet nicht statt. 

Über die Höhe der Kosten der Beratung kann ich Sie informieren. 

Rechtsanwalt Dr. Shahryar Ebrahim-Nesbat

Fachanwalt für Strafrecht


Rechtstipp aus dem Rechtsgebiet Strafrecht

Sie haben Fragen? Gleich Kontakt aufnehmen!

Rechtstipps zum Thema

Damit Sie wissen, wann Sie im Recht sind

Neue Urteile, hilfreiche Tipps und Kurioses im wöchentlichen anwalt.de-Newsletter.