Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zum Footer springen

Persönlichkeitsrechte: EGMR erlaubt Presseberichte über unehelichen Sohn von Albert von Monaco

(10)

Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR) hat aktuell geurteilt, dass die Presse durchaus über die Kinder von Prominenten berichten darf, wenn das öffentliche Informationsinteresse überwiegt und die Privatsphäre des Promis nicht verletzt wird, EGMR, Urteil vom 10. Nov. 2015 – Az.: EGMR Nr. 40454/07. Hierüber berichtet der Titelschutzanzeiger in seiner aktuellen Ausgabe vom 11.11.2015. Das Urteil im Volltext liegt derzeit noch nicht in übersetzter Form vor.

Die Frage nach den Grenzen der Berichterstattung tangiert im Promibereich auch immer wieder den Bereich von Kindern und nahen Verwandten. Sind diese ebenso als Personen der Zeitgeschichte anzusehen, über die berichtet werden darf, oder sind sie ein Stück weit mehr vor der Medienberichterstattung geschützt, als ihre Väter und Mütter?

Die Frage der Zulässigkeit der jeweiligen Berichterstattung wird heute nach einem abgestuften Schutzkonzept beantwortet. Je mehr eine „Person der Zeitgeschichte“ in der Öffentlichkeit steht, umso höher wird das Informationsinteresse der Öffentlichkeit eingestuft. Abzugrenzen hiervon ist allerdings das Interesse an der Berichterstattung über Personen, die mit der Person der Öffentlichkeit verbunden sind.

Hier muss dann eine Abwägung zwischen dem Persönlichkeitsrecht des Prominenten als auch der Person, über die berichtet wird, und dem Informationsinteresse der Allgemeinheit vorgenommen werden. 

Das Urteil bezieht sich auf einen konkreten Einzelfall. Es ist nicht davon auszugehen, dass der Schutz der Privatsphäre von Personen des Öffentlichen Lebens durch dieses Urteil aufgeweicht werden wird. 


Rechtstipp vom 12.11.2015
aus der Themenwelt Marketing und Internet und dem Rechtsgebiet Urheberrecht & Medienrecht

Sie haben Fragen? Gleich Kontakt aufnehmen!

Rechtstipps zum Thema

Rechtstipps des Autors

Alle Rechtstipps von Rechtsanwalt Karsten Gulden LL.M. (gulden röttger | rechtsanwälte)