Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zum Footer springen
Teilen

E-Mail

Facebook

Twitter

LinkedIn

Xing

Link

Peter Beck Performance Fonds GbR: BaFin ordnet Abwicklung des unerlaubten Investmentgeschäfts an

Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) hat die Abwicklung des von der Peter Beck Performance Fonds GbR, Kirchheim unter Teck, unerlaubt betriebenen Investmentgeschäfts mit Bescheid vom 31.03.2015 angeordnet und hierfür Herrn Rechtsanwalt Dr. Holger Leichtle, c/o Schultze & Braun Rechtsanwaltsgesellschaft für Insolvenzverwaltung mbH, Paulinenstraße 41, 70178 Stuttgart als Abwickler bestellt. Aufgabe des Abwicklers ist zunächst die Durchführung einer Bestandsaufnahme der vorhandenen Vermögenswerte und Verbindlichkeiten der Peter Beck Performance Fonds GbR sowie eine Anteilswertberechnung der Beteiligung der Gesellschafter.

Hintergrund der jüngsten Entwicklung ist, dass die Peter Beck Performance Fonds GbR nach Ansicht der BaFin durch eine kollektive Vermögensverwaltung ein Investmentgeschäft betrieb, ohne die hierfür nach dem KAGB erforderliche Erlaubnis. Nach Angaben der BaFin würden weder die Peter Beck Performance Fonds GbR noch der von ihr eingesetzte Vermögensverwalter Concept Capital Management AG mit Sitz auf St. Vincent über eine Erlaubnis oder Registrierung nach dem KAGB verfügen.

Seitens der Gesellschafter der Peter Beck Performance Fonds GbR bleibt zu hoffen, dass am Ende der Bestandsaufnahme des Abwicklers ein Guthaben besteht, welches der Abwickler an die Gesellschafter auszahlen kann. Ob ein etwaiges Guthaben die jeweils seitens der einzelnen Anleger/Gesellschafter eingezahlten Anlagebeträge übersteigen wird, ist allerdings noch völlig offen – genauso wie die Frage, ob sich überhaupt ein Guthaben ergibt. Sollten die Verbindlichkeiten der Peter Beck Performance Fonds GbR deren vorhandene Vermögenswerte übersteigen, ist der Abwickler auch berechtigt die Eröffnung des Insolvenzverfahrens über das Vermögen der Peter Beck Performance Fonds GbR zu beantragen. Im schlimmsten Fall droht den Gesellschaftern also nicht nur der Verlust ihres Anlagebetrages, sondern auch die Haftung für die Schulden der Peter Beck Performance Fonds GbR nach § 128 HGB analog. Betroffenen Gesellschaftern ist daher zu empfehlen, zeitnah qualifizierten anwaltlichen Rat in Anspruch zu nehmen.


Rechtstipp aus dem Rechtsgebiet Bankrecht & Kapitalmarktrecht

Sie haben Fragen? Gleich Kontakt aufnehmen!

Rechtstipps zum Thema

Rechtstipps des Autors

Alle Rechtstipps von Jöhnke & Reichow Rechtsanwälte

Newsletter

Neue Urteile, hilfreiche Tipps und Kurioses im wöchentlichen anwalt.de-Newsletter.