Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zum Footer springen
Der Standort konnte nicht bestimmt werden.
Der Standort konnte nicht bestimmt werden.

Veröffentlicht von:

Pilote Wohnmobil - Niederlage für Fiat Chrysler im Abgasskandal - Schadensersatz jetzt!

  • 3 Minuten Lesezeit

Niederlage für Fiat Chrysler im Abgasskandal

Mit Urteil vom 06.12.2021 hat das Landgericht Landau Fiat Chrysler Automobiles (FCA) zur Zahlung von Schadensersatz in Höhe von 48.155,93 EUR verurteilt, Az. 2 O 169/21. Dabei handelte es sich um ein vom Kläger im November 2015 gebraucht gekauftes Wohnmobil V 600 G des Herstellers Pilote. Der Kläger hatte 47.500 EUR gezahlt. Das Fahrzeug verwendete einen Fiat Ducato Motor mit 3,0 Litern Hubraum. 

Geschädigte Inhaber von Wohnmobilen mit hervorragenden Chancen vor Gericht 

Dieses Urteil zeigt erneut, dass geschädigte Wohnmobilinhaber mit Fiat Ducato Motor gute Chancen haben, vor Gericht zu gewinnen. Es liegen bereits zahlreiche verbraucherfreundliche Urteile gegen Fiat Chrysler Automobiles vor. Regelmäßig handelte es sich dabei um sogenannte Versäumnisurteile. Bei einem Versäumnisurteil gegen einen Beklagten ergeht das Urteil alleine aufgrund eines (schlüssigen) Klägervortrags. Der Klägervortrag wird also als unstreitig behandelt, da keine „Gegenwehr“ von dem Beklagten gekommen ist, bzw. dieser auch nicht zum Termin aufgetreten ist. Auch im vom Landgericht Landau entschiedenen Fall erging das Urteil auf diese Weise. Zwar hatte sich hier Fiat Chrysler Automobiles verteidigt und anwaltlich vertreten lassen. Das Landgericht Landau stellte aber fest, dass die „Verteidigung“ von Fiat zu spät beim Gericht eingegangen ist und daher nicht mehr zu werten sei. Damit dürfte Fiat auch in der Berufungsinstanz keine Erfolgsaussicht zugeschrieben werden. Nach diesem Urteil ist es sehr wahrscheinlich, dass der Kläger auch endgültig gewinnen wird, sollte sich Fiat für eine Berufung überhaupt entscheiden.  

Zögern Sie nicht - nutzen Sie unsere KOSTENFREIE ERSTBERATUNG

BRIXLANGE Rechtsanwälte

Anwälte für Autofahrer!

Was unsere kostenlose Erstberatung beinhaltet:

  • Wir prüfen, ob Ihnen eine Entschädigung für Ihren Autokauf zusteht
  • Wir prüfen die Erfolgsaussichten in Ihrem konkreten Fall
  • Wenn Sie eine Rechtsschutzversicherung haben, holen wir eine Deckungszusage für Sie ein
  • Individuelle Beratung durch einen spezialisierten Rechtsanwalt (kein Call-Center)
  • Aufzeigen Ihrer individuellen Handlungsmöglichkeiten


Persönlich für Sie erreichbar:

RA Björn-Michael Lange

Rechtsanwalt und Partner

Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht

Telefon: 0261 / 13 49 72 0

Kontaktformular


Kostenfreie Erstberatung!

Urteil des Gerichts hat es in sich 

Das Landgericht Landau verurteilte Fiat wegen einer sogenannten vorsätzlich sittenwidrigen Schädigung. Dabei ging das Landgericht Landau davon aus, dass das Fahrzeug eine Prüfstandserkennung nutzt. Diese führe zu einer Optimierung der Abgaswerte auf dem Prüfstand. Im realen Straßenverkehr jedoch werde diese runtergefahren bzw. ausgesetzt. Dies sei auch in Kenntnis des Vorstands erfolgt. Das Gericht ging, wie in der Dieselskandal-Rechtsprechung üblich, davon aus, dass der Schaden bereits mit Abschluss des Kaufvertrages angefallen sei.  

Der Kläger könnte sein Wohnmobil von Pilote bei Rechtskraft des Urteils an Fiat zurückgeben. Dafür erhält er den Kaufpreis plus Aufwendungen zurück, müsste sich aber die Nutzungen für die (wenigen) gefahrenen Kilometer anrechnen lassen. Das Gericht ging von einer Laufleistung von 300.000 Kilometern aus. Das Urteil ist bislang noch nicht rechtskräftig. 

Kostenfreie Erstberatung - jetzt handeln!

Funktionsweise der Abschalteinrichtung bei Fiat  

Nach Presseberichten funktioniert die Abschaltvorrichtung bei Fiat so, dass die Abgasreinigung nach ca. 22 Minuten runtergefahren bzw. deaktiviert wird. Zur Erinnerung: der Prüfstandstest dauert rund 20 Minuten. Insofern liegt der Verdacht nahe, dass Fiat sich hier streng an der Prüfstandstestzeit orientiert hat, einen kleinen „Puffer“ eingebaut hat, damit für den Test alles „sauber“ ist und die gesetzlichen NOx-Grenzwerte eingehalten werden. Im realen Straßenverkehr wird nach verschiedenen Testergebnissen allerdings bis zum 11-fachen des Prüfstandsgrenzwert emittiert, was ein starker Beleg für eine oder mehrere unzulässige Abschalteinrichtungen darstellt. 

Kostenfreie Erstberatung - jetzt handeln!

Betroffene Wohnmobile 

Betroffen sind nach unseren Erkenntnissen grundsätzlich alle Fiat Ducato Motoren, die zwischen 2014-2019 gebaut worden und auf den Markt gekommen sind. Diesbezüglich ermittelt auch die Staatsanwaltschaft Frankfurt. Ausgenommen von den Ermittlungen und den Vorwürfen bezüglich unzulässigen Abschalteinrichtungen sind nur solche mit der Euronorm 6 d, also ganz neue Fahrzeuge. 

Kostenfreie und unverbindliche Erstberatung 

Die Kanzlei BRIXLANGE bietet allen betroffenen Wohnmobil-Inhabern eine kostenfreie und unverbindliche Erstberatung an. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme bzw. Ihren Anruf.  

BRIXLANGE Rechtsanwälte

  • Wir sind ausschließlich aufseiten der Verbraucher, Anleger und Autofahrer tätig
  • Wir stehen für Transparenz, klare Handlungsempfehlungen und belastbare Beratung
  • Unsere Mandanten schätzen unsere Arbeit und bewerten uns hervorragend 

Kostenfreie Erstberatung!

Foto(s): BRIXLANGE Rechtsanwälte, Adobe Stock


Artikel teilen:


Sie haben Fragen? Jetzt Kontakt aufnehmen!

Weitere Rechtstipps von Rechtsanwalt Malte Brix

Zinsen im Dieselskandal Im Folgenden möchten wir Mercedes-Fahrern, die direkt beim Hersteller gekauft haben, gerne aufzeigen, dass Sie bei erfolgreichen Dieselklagen möglicherweise zusätzliche ... Weiterlesen
VW EA189 Dieselskandal immer noch aktuell Der Bundesgerichtshof hat mit Urteil vom 14.07.2022, Az. VII ZR 422/21 klargestellt, dass ein möglicher Restschadensersatzanspruch nur dann besteht, wenn ... Weiterlesen
Erneut positive Entscheidung im Audi Abgasskandal Weiteres Urteil gegen die Audi AG im Abgasskandal. Mit Urteil vom 10.08.2022, Az. 47 O 95/21 wurde die Audi AG erneut von einem Landgericht zum ... Weiterlesen

Beiträge zum Thema

29.09.2021
Die wichtigsten Fakten Schadensersatz bzw. Schadenersatz stellt einen Ausgleich für einen erlittenen Schaden dar. ... Weiterlesen
17.02.2022
Sind Sie auch Besitzer eines Schummeldiesels? Sie müssen nicht nur mit einem Fahrverbot rechnen. Zudem kann es zu ... Weiterlesen
18.02.2022
Fiat-Chrysler Automobiles (FCA) musste rund um den Fiat Dieselskandal eine weitere Niederlage einstecken. Nachdem ... Weiterlesen