Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zum Footer springen

Porsche-Dieselskandal und Abgasbetrug, Widerruf Autokredit und Rechtslage? Bundesweite Erstbewertung

(13)
  • Kostenlose Erstberatung
  • Widerruf der Autokredite von Fachanwaltskanzlei prüfen lassen

Nach der Großrazzia bei Porsche gibt es neue Details aus den Ermittlungen: Ein Porsche-Mitarbeiter sitzt in Untersuchungshaft. Nach einem Medienbericht von FAZ.net handelt es sich bei dem Verdächtigen um Motorenchef Jörg Kerner.

Die Ermittlungen wegen des Verdachts des Betruges und der strafbaren Werbung richten sich insgesamt gegen drei Beschuldigte. 

Hintergrund der staatsanwaltlichen Ermittlungen und der nun angeordneten Untersuchungshaft sind mögliche Manipulationen der Abgasreinigung von Dieselautos, vor allem das Porsche Modell Macan mit dem 3.0 Liter-Dieselmotor.

Am Mittwoch hatten fast 200 Staatsanwälte und Polizisten mehrere Standorte von Porsche, darunter die Zentrale in Zuffenhausen und das Entwicklungszentrum in Weissach, durchsucht und Unterlagen und Daten von Computern sichergestellt.

Rückabwicklungs- und Schadenersatzansprüche und Widerrufsmöglichkeit des Autokredites von erfahrener Fachanwaltskanzlei prüfen lassen

Was können Besitzer von betroffenen Porschefahrzeugen, die im Verdacht der Abgasmanipulation stehen, nun tun?

Eine weitere relativ komfortable Möglichkeit, sich von einem finanzierten Fahrzeug verlustfrei zu trennen, besteht im Widerruf des Kreditvertrags in Gestalt des sog. „Widerrufsjokers“.

Nach den Erfahrungen von hunderten geprüften Autokreditverträgen, gerade im Zusammenhang mit abgasmanipulierten Fahrzeugen im Rahmen des VW- Diesel-Abgasskandals, konnte Rechtsanwalt Eser feststellen, dass bis zu 90 % der geprüften Verträge fehlerhaft sind.

Das Widerrufsrecht verjährt nämlich nicht.

War der Kauf des Autos also kreditfinanziert, kann in Verbindung mit einem Widerruf des Autokredits ggf. der gesamte Kauf rückgängig gemacht werden.

Das besondere hieran ist, dass sowohl der Kreditvertrag als auch der Pkw-Kaufvertrag vom Widerruf erfasst werden. Bei den Verträgen handelt es sich nämlich um ein sog. verbundenes Geschäft. 

Folgen des Kreditwiderrufs

Ein wirksamer Kreditwiderruf führt zu einer Rückabwicklung der Verträge. Der Verbraucher erhält seine Anzahlung sowie die bereits geleistete Tilgung zurück. Im Gegenzug muss er den Pkw an die kreditgebende Bank herausgeben. Darüber hinaus bestehen zudem wechselseitige Ansprüche auf Nutzungsersatz.

Besonders profitabel ist der Widerruf von Autokrediten, die ab dem 13.06.2014 geschlossen wurden (kein Nutzungsersatz).

Insoweit gilt, dass die Bank keinen Ausgleich für den Wertverlust des Fahrzeugs verlangen kann. Der Kunde hat lediglich die Kreditzinsen zu bezahlen. Die Anzahlung sowie die bereits erbrachten Tilgungsanteile erhält er gegen Rückgabe des Fahrzeugs zurück. Im Ergebnis fährt der Verbraucher daher bis zum Widerruf nahezu kostenlos, kann sich von seinem gebrauchten Fahrzeug trennen und ein neues Auto kaufen oder finanzieren.

Eser Rechtsanwälte bieten für interessierte Anleger eine erste kostenfreie Beratung an. Auf Wunsch kann auch die Deckungsanfrage bei einer Rechtsschutzversicherungsgesellschaft eingereicht werden.

Es empfiehlt sich, die Kontaktaufnahmemöglichkeiten auf der Homepage der Kanzlei zu verwenden.

Rechtsanwalt und Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht Eser ist Mitglied der Arbeitsgemeinschaft Bank- und Kapitalmarktrecht des Deutschen Anwaltvereins. Darüber hinaus lehrte er im Fachbereich Finanzdienstleistungen als Lehrbeauftragter an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg in Stuttgart (DHBW). In Berlin (Friedrichstraße) ist eine Zweigstelle der Anwaltskanzlei vorhanden.


Rechtstipp vom 21.04.2018
aus der Themenwelt Rechte betrogener Käufer und dem Rechtsgebiet Bankrecht & Kapitalmarktrecht

Sie haben Fragen? Gleich Kontakt aufnehmen!

Rechtstipps zum Thema

Rechtstipps des Autors

Alle Rechtstipps von Rechtsanwalt K. Eser (Rechtsanwalt Eser Rechtsanwälte)