Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zum Footer springen

Prorendita Fonds: Anlegern droht Totalverlust

(15)

Rückabwicklung für Anleger von PRORENDITA Fonds erfolgreich durchgesetzt!

Mit Investitionen in britische Zweitmarkt-Lebensversicherungen sollten Anleger von fünf PRORENDITA Fonds gutes Geld verdienen. Rund 17.000 Anleger haben mehr als 330 Mio. € in die Fonds des zur Ergo-Gruppe gehörenden Initiators IDEENKAPITAL investiert, vermittelt unter anderem durch Commerzbank, Citibank (jetzt Targobank) und diverse Sparkassen. Jetzt droht ihnen der Totalverlust ihres angelegten Kapitals.

Wir vertreten zahlreiche Anleger aller PRORENDITA Fonds gegen die vermittelnden Banken und haben bereits Schadensersatzansprüche erfolgreich durchgesetzt.

Die wirtschaftliche Situation der PRORENDITA Fonds ist besorgniserregend. Die PRORENDITA Fonds haben seit längerer Zeit keine Ausschüttungen mehr gezahlt. Die Anleger sehen sich mit dem Risiko des Totalverlusts ihrer Einlage konfrontiert.

Informationen zu PRORENDITA Fonds im Detail:

Prorendita Eins GmbH & Co. KG

Prorendita Zwei GmbH & Co. KG

Prorendita Drei GmbH & Co. KG

Prorendita Vier GmbH & Co. KG

Schadensersatz wegen Falschberatung

Aus den Gesprächen mit unseren Mandanten wissen wir, dass die Beratung im Vorfeld der Anlageentscheidung regelmäßig einen oder mehrere Beratungsfehler aufgewiesen hat.

  • Von zahlreichen Mandanten aus allen PRORENDITA-Fonds wissen wir, dass ihnen die Beteiligungen von ihrem Berater als sichere Anlage empfohlen wurden. Von Risiken, gar vom Totalverlust des angelegten Kapitals war in den Beratungen nie die Rede.
  • Vielen wurde geraten, ihr zur Altersvorsorge gedachtes Vermögen in den Fonds zu investieren. Dabei sind geschlossene Fondsbeteiligungen aufgrund der mit ihnen verbundenen hohen Verlustrisiken als Altersvorsorge nicht geeignet.
  • Auch über die Rückvergütungen, also die Provisionszahlungen, die die beratende Bank für die Vermittlung der Fondsbeteiligung erhalten hat, sind unsere Mandanten nicht informiert worden. Daneben gibt es eine Vielzahl weiterer Beratungsfehler.

Diese klassischen Beratungsfehler geben den betroffenen Anlegern der PRORENDITA-Fonds Hoffnung auf Schadensersatz. Wir konnten bereits erste Rückabwicklungen für PRORENDITA-Anleger durchsetzen.

Haben auch Sie Ihr Geld in PRORENDITA-Fonds investiert und möchten nun wissen, welche Chancen auf Schadensersatz Sie haben? Rufen Sie uns an - wir helfen Ihnen gerne!


Rechtstipp vom 27.09.2011
aus der Themenwelt Finanzen und Versicherung und dem Rechtsgebiet Bankrecht & Kapitalmarktrecht

Sie haben Fragen? Gleich Kontakt aufnehmen!

Rechtstipps zum Thema

Rechtstipps des Autors

Alle Rechtstipps von Rechtsanwalt Mathias Nittel