Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zum Footer springen

Prozessrisikoanalyse: Wie sehen Ihre Erfolgschancen in einem Rechtsstreit aus?

(2)

Wir als Kanzlei bieten Ihnen an, zu den von Ihnen ausgewählten Fällen, in denen Sie einen Anspruch geltend machen oder einen aus Ihrer Sicht unbegründeten Anspruch eines Dritten abwehren wollen, eine Prozessrisikoanalyse durchzuführen, um abzuschätzen, wie groß die Erfolgschancen eines Rechtsstreits für Sie sind.

Für Sie als Anspruchsinhaber/Anspruchsgegner ist es sehr wichtig, die Prozess- und Erfolgschancen eines Rechtsstreites genau zu kennen, um eine darauf gestützte konkrete Entscheidung hinsichtlich des Für und Wider eines Rechtsstreits treffen zu können. Um dies zu gewährleisten, ist es aus Kostenminimierungsgründen sinnvoll, eine Prozessrisikoanalyse durchzuführen bzw. durchführen zulassen. Die Prozessrisikoanalyse ist ein Konzept, das Prozesskonstellationen verständlich darstellt, sodass es Ihnen möglich wird, die Chancen und Risiken eines Rechtsstreits genau zu bewerten.

Unser Vorgehen sieht demnach folgendermaßen aus: Im ersten Schritt werden wir den Sachverhalt Ihres Falls aufnehmen und ihn auf die streitigen tatsächlichen Punkte und deren rechtliche Relevanz hin überprüfen. Dabei werden wir den geltend zu machenden/abzuwehrenden Anspruch prüfen und die Anspruchsgrundlage ermitteln. Auf Grundlage der Tatbestandsvoraussetzungen der Anspruchsgrundlage werden wir den Sachverhalt auf Probleme d. h. zu erwartende Einwendungen und Einreden analysieren. Problematische Tatbestandsvoraussetzungen stellen mögliche Entscheidungsknoten dar. Mithilfe unseres rechtlichen Know-hows stellen wir die Eintrittswahrscheinlichkeiten der einzelnen Entscheidungen fest und führen anschließend die Risikoberechnung durch. Auf dieser Grundlage können Sie und Ihre Rechtsabteilung beurteilen, wie in dem entsprechenden Fall weiter vorgegangen werden soll. Mit der Prozessrisikoanalyse unterstützen wir Sie und Ihre Rechtsabteilung/Rechtsanwaltskanzlei dabei, zu entscheiden, ob und welche rechtlichen Schritte Sie einleiten sollen und vereinfachen Ihren Entscheidungsprozess.

Ein Vorteil der Prozessrisikoanalyse ist, dass der Rechtsstreit visualisiert wird. Indem der Anspruch in Einzelteile zerlegt und geordnet wird, lassen sich Probleme einfacher darstellen, sodass sie anschließend einzeln analysiert werden können. Dieses Vorgehen ermöglicht eine realistische Risikoabschätzung und verbessert das Risikomanagement – Rationalität ersetzt eine oberflächliche gedankliche Gesamteinschätzung. Ferner ist es nach diesem Konzept besser möglich, unternehmensintern strukturiert über die einzelnen Probleme und Risiken zu diskutieren, zu beratschlagen und eine wirtschaftlich sinnvolle Entscheidung zu treffen.

Zu einem für beide Seiten angemessenen Festpreis, der frei vereinbart wird, bekommen Sie eine individuelle Prozesskostenanalyse – so wie Ihr Unternehmen und Sie es benötigen.

Wir hoffen, Ihr Interesse an einer Zusammenarbeit mit uns geweckt zu haben und würden uns über eine Kontaktaufnahme freuen. In einem Gespräch stehen wir Ihnen gerne für weiterführende Fragen und Informationen zur Verfügung.


Rechtstipp vom 24.01.2018

Sie haben Fragen? Gleich Kontakt aufnehmen!

Rechtstipps zum Thema

Rechtstipps des Autors

Alle Rechtstipps von Rechtsanwalt Dimitri Mass (Rechtsanwalts- und Notariatskanzlei Kraul, von Drathen)

Damit Sie wissen, wann Sie im Recht sind

Neue Urteile, hilfreiche Tipps und Kurioses im wöchentlichen anwalt.de-Newsletter.