Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zum Footer springen

Sasse & Partner-Abmahnung - „The Legend of Hercules“

(2)

Die Splendid Film GmbH hat die Kanzlei Sasse & Partner (http://www.wvr-law.de/abmahnung-sasse-partner) beauftragt, Anschlussinhaber wegen vermeintlicher Urheberrechtsverletzungen an dem Film „The Legend of Hercules“ abzumahnen.

Im Namen ihrer Mandantschaft machen die Anwälte von Sasse & Partner einen pauschalen Abgeltungsbetrag in Höhe von 600,00 Euro geltend und fordern die Abgabe einer strafbewehrten Unterlassungserklärung. Zudem soll der Film von dem eigenen Rechner unverzüglich und dauerhaft gelöscht werden.

In dem Schreiben der Kanzlei Sasse & Partner heißt es, dass der Abgemahnte den US-amerikanischen Actionfilm „The Legend of Hercules“ unerlaubt öffentlich zugänglich gemacht hat, indem er ihn mittels eines Filesharing-Netzwerks anderen Nutzern zum Herunterladen angeboten hat.

Wie gehe ich am besten vor, wenn ich abgemahnt wurde?

Wenn auch Sie eine Abmahnung von der Kanzlei Sasse & Partner im Namen der Splendid Film GmbH wegen der Verletzung der Rechte am Film „The Legend of Hercules“ erhalten haben, sollten Sie die folgenden Handlungsempfehlungen beherzigen: 

  1. Ruhe bewahren!
  2. Nicht voreilig zahlen!
  3. Nichts unterschreiben!
  4. Keinen Kontakt mit der Gegenseite aufnehmen!
  5. Rechtsanwalt konsultieren!
  6. Frist wahren!

Es bringt nichts, wenn Sie in Panik geraten und übereilt die geltend gemachte Forderung zahlen. Sodann schneiden Sie sich selbst die Möglichkeit ab, über die Höhe des Betrags zu verhandeln. Dies ist im Nachhinein nämlich nicht mehr möglich.

Sie sollten auch nicht Kontakt mit der Kanzlei Sasse & Partner aufnehmen, auch nicht telefonisch. Nach der Nennung Ihres Aktenzeichens kann jede Ihrer Aussagen gegen Sie verwendet werden, und zudem kann es sein, dass probiert wird, Sie zu überzeugen, dass keine Verteidigungsmöglichkeiten gegen die Abmahnung bestehen und es sinnlos wäre gegen diese vorzugehen.

Wir empfehlen Ihnen daher, sich die Frist zu notieren und innerhalb dieser einen fachkundigen Rechtsanwalt aufzusuchen. Dieser kann mit Ihnen das weitere Vorgehen besprechen und die vorformulierte Unterlassungserklärung überprüfen. Diese kann Sie unangemessen benachteiligen, sodass die Modifizierung der Erklärung durch einen Anwalt ratsam ist.

Melden Sie sich bei unserem erfahrenen Team von Abmahnhelfer.de und nutzen Sie die Chance eines kostenlosen Erstgesprächs inklusive anwaltlicher Ersteinschätzung. Unsere Telefonnummer lautet: 030 965 35 854. Gerne können Sie auch das Kontaktformular auf unserer Website ausfüllen.

Wir freuen uns von Ihnen zu hören, Ihr Abmahnhelfer.de-Team!


Rechtstipp vom 02.01.2015
aus dem Rechtsgebiet Urheberrecht & Medienrecht

Sie haben Fragen? Gleich Kontakt aufnehmen!

Rechtstipps zum Thema

Rechtstipps des Autors

Alle Rechtstipps von Werdermann | von Rüden Partnerschaft von Rechtsanwälten

Damit Sie wissen, wann Sie im Recht sind

Neue Urteile, hilfreiche Tipps und Kurioses im wöchentlichen anwalt.de-Newsletter.

Damit Sie wissen, wann Sie im Recht sind

Informationen über aktuelle Gesetzesänderungen, neue Urteile, hilfreiche Tipps und Kurioses im wöchentlichen anwalt.de-Newsletter

Ihre E-Mail-Adresse wird nur für den anwalt.de-Newsletter verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können den anwalt.de-Newsletter jederzeit wieder abbestellen.