Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zum Footer springen

Schneeballsystem ProAktiva-Investment AG

(1 Bewertung) 5,0 von 5,0 Sternen (1 Bewertung)

Im Zeitraum von September 2009 bis Januar 2013 warb das Unternehmen ProAktiva-Investment AG bei privaten Anlegern gut 2,7 Millionen Euro ein. Kunden wurden mit hohen Zinsversprechungen von 3-5% p.a. und einer Einlagensicherung durch eine Bankbürgschaft der Credit Suisse Bank angelockt.

Im Nachhinein hat sich herausgestellt, dass eine solche Bürgschaft niemals existiert hat. Auch das eingesammelte Anlegergeld wurde nicht investiert. Anfänglich ausgezahlte Zinsen wurden alleine aus neu eingeworbenem Kapital gezahlt. Die ProAktiva-Investment AG ist damit nach einem klassischen Schneeballsystem vorgegangen.

Mittlerweile stehen die Manager des Unternehmens wegen dem Vorwurf des Betrugs vor Gericht. Der Staatsanwaltschaft ist es zudem gelungen einen Teil des Vermögens sicherzustellen.

Geschädigte Anleger müssen aber selbst aktiv werden und einen Rückforderungs- und Schadensersatzanspruch anmelden.

Neben der Rückgewinnungshilfe im Wege einer strafrechtlichen Verurteilung der Manager, können für Kapitalanleger zudem weitere Möglichkeiten zur Zurückgewinnung ihrer Einlagen bestehen. Auch nach einer gewonnen zivilrechtlichen Klage kann ein Schadensersatzanspruch im Wege der Vollstreckung durchgesetzt werden.

Dies hat für Anleger den Vorteil, dass nicht nur die bereits angeklagten Unternehmer in Haftung genommen werden können. Auch gegen Mittelsmänner, insbesondere Anlageberater, könnten Schadensersatzansprüche geltend gemacht werden. Das wäre dann der Fall, wenn diese fehlerhaft über bestehende Risiken einer Beteiligung hingewiesen haben.

Welche Ansprüche einem geschädigten Anleger im Einzelfall zustehen, muss von einem Rechtsanwalt geprüft werden.


Rechtstipp vom 17.12.2015
aus dem Rechtsgebiet Bankrecht & Kapitalmarktrecht

Sie haben Fragen? Gleich Kontakt aufnehmen!

Profil-Bild
            Rechtsanwalts- und Notariatskanzlei Kraul, von Drathen Rechtsanwalts- und Notariatskanzlei Kraul, von Drathen

Rechtstipps zum Thema

Rechtstipps des Autors

Alle Rechtstipps von Rechtsanwalts- und Notariatskanzlei Kraul, von Drathen
Damit Sie wissen, wann Sie im Recht sind Neue Urteile, hilfreiche Tipps und Kurioses im wöchentlichen anwalt.de-Newsletter.

Damit Sie wissen, wann Sie im Recht sind

Informationen über aktuelle Gesetzesänderungen, neue Urteile, hilfreiche Tipps und Kurioses im wöchentlichen anwalt.de-Newsletter

Ihre E-Mail-Adresse wird nur für den anwalt.de-Newsletter verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können den anwalt.de-Newsletter jederzeit wieder abbestellen.