Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zum Footer springen

So kommen Sie aus Ihrem Kreditvertrag bei der Debeka Bausparkasse ohne eine Vorfälligkeitsentschädigung

(11)

Bereits viele private Darlehensnehmer stellten fest, dass es sich lohnen kann, die Vertragsunterlagen ihrer Immobilienkredite auf eine Widerrufsmöglichkeit durch die Experten der Kanzlei Werdermann│von Rüden prüfen zu lassen. Denn mit einem Widerruf können mehrere Zehntausend Euro eingespart werden. Bereits die uneinheitliche Verwendung von Begriffen, eine irreführende Passage im Text oder eine nicht auffallend hervorgehobene äußerliche Gestaltung der Widerrufsbelehrung kann die finanzielle Situation der Baufinanzierung erheblich erleichtern.

Weshalb der Widerruf des Kredits bei der Debeka Bausparkasse sich doppelt lohnen kann

Der Grund für die Beliebtheit des Widerrufs: Etliche Banken belehrten ihre Kunden bei Abschluss eines Immobilienkredits falsch. Eine große Zahl dieser Verträge kann daher auch heute noch widerrufen werden. Für Kreditnehmer bedeutet das, dass sie ihre Darlehen nicht vor Fälligkeit kündigen müssen. Wer seinen Kredit vorzeitigt kündigt, wird von den Banken oft dazu angehalten, eine große Summe an Geld zu bezahlen, die sogenannte Vorfälligkeitsentschädigung. Beim Widerruf jedoch ist eine solche Ausgleichszahlung nicht vorgesehen. Durch diese kostengünstigere Weise, sich von teuren Altverträgen bei der Debeka Bausparkasse zu lösen, können Verbraucher von den günstigen Zinsen der aktuellen Marktsituation profitieren. Der Darlehensnehmer spart mit einem Widerruf somit gewissermaßen doppelt.

Hintergrund des „ewigen“ Widerrufsrechts

Darlehensnehmern, die zu privaten Zwecken einen Kredit aufnehmen, steht gesetzlich ein Widerrufsrecht zu. Verbraucher sollen die Möglichkeit bekommen, möglicherweise übereilte Verträge in Ruhe zu durchdenken. Das Widerrufsrecht sieht vor, den Vertrag innerhalb von zwei Wochen ohne Angabe von Gründen widerrufen zu können. Allerdings gilt diese Frist von zwei Wochen nur, wenn der Darlehensnehmer ordnungsgemäß und umfassend über sein Widerrufsrecht belehrt wurde. Zahlreiche Belehrungstexte, wie auch einige der Debeka Bausparkasse, entsprechen jedoch nicht den Anforderungen an eine ordnungsgemäße Belehrung. Solche fehlerhaften Belehrungen könnten den Darlehensnehmer jedoch davon abhalten, sein Widerrufsrecht auszuüben. Daher ist den Verbrauchern in diesen Fällen ein „ewiges“ Widerrufsrecht eingeräumt.

Geplante Gesetzesänderung soll „ewiges“ Widerrufsrecht kippen

Für interessierte Darlehensnehmer gibt es allerdings eine aktuelle Entwicklung, die es wert ist, im Auge zu behalten. Eine für 2016 vorgesehene Gesetzesänderung soll das „ewige“ Widerrufsrecht abschaffen. Sollte diese Änderung tatsächlich so zu Stande kommen, wäre der 21. Juni 2016 der letztmögliche Zeitpunkt zur Ausübung des Widerrufsrechts für Verträge, die zwischen 2002 und 2010 geschlossen wurden.

Debeka Bausparkasse hielt Vorgaben des Deutlichkeitsgebots nicht ein

Widerrufsbelehrungen der Debeka Bausparkasse aus der Zeit um 2002 könnten gute Chancen auf einen erfolgreichen Widerruf bieten. Hier ist bereits die äußerliche Gestaltung der Belehrung angreifbar. Denn nach dem Deutlichkeitsgebot soll der Belehrungstext äußerlich deutlich hervorgehoben sein. Das kann beispielsweise mittels geänderter Schriftart, Schriftgröße oder Farbe geschehen. Zweck dieser Vorgabe ist es, den Verbraucher, der sich durch einen umfangreichen Vertragstext zu kämpfen hat, unübersehbar auf das Widerrufsrecht hinzuweisen. Betroffene Belehrungen der Debeka Bausparkasse fügen sich jedoch nahtlos in den Vertragstext ein. Sie unterscheiden sich weder durch Fettdruck oder eine andere Schriftart von dem Vertragstext. Die Widerrufsbelehrung beginnt zudem auf der gleichen Seite, auf der das Ende des Vertrags abgedruckt ist. Für rechtlich nicht geschulte Darlehensnehmer ist es einfach, die Widerrufsbelehrung schlicht zu überlesen und deshalb aus Unkenntnis vom Widerruf keinen Gebrauch zu machen.

Lassen Sie Ihren Vertrag mit der Debeka Bausparkasse prüfen – die Rechtsanwaltskanzlei Werdermann | von Rüden bietet Ihnen kostenlos eine Erstbegutachtung Ihrer Unterlagen an

Wollen auch Sie Ihre Vertragsunterlagen der Debeka Bausparkasse prüfen lassen? Fehlerhafte Widerrufsbelehrungen zu erkennen sowie deren Aussichten auf einen erfolgreichen Widerruf einzuschätzen, ist für Verbraucher meist schwierig. Zudem wehren sich manche Kreditinstitute gegen einen Widerruf. Die Rechtsanwälte der Kanzlei Werdermann | von Rüden besitzen langjährige Erfahrung im Bankrecht und bieten Verbrauchern eine kostenlose Erstprüfung ihrer Unterlagen an. Sie brauchen uns lediglich Ihre Unterlagen zukommen zu lassen. Nach wenigen Tagen erhalten Sie Rückmeldung.

Ihre Vorteile nach Inanspruchnahme unserer kostenlosen Ersteinschätzung:

  1. Sie wissen, ob Ihre Widerrufsbelehrung fehlerhaft ist
  2. Wir sagen Ihnen, wie die Gerichte gerade zu Ihrem Fall entscheiden
  3. Wir nennen Ihnen Ihr Einsparpotential beim Widerruf
  4. Wir sagen Ihnen, was die Rechtsdurchsetzung kostet
  5. Wir sagen Ihnen, wie lange es dauert bis Sie aus dem Vertrag heraus kommen

Kurz: Sie wissen, was Ihnen zusteht und was es kostet.


Rechtstipp vom 04.11.2015
aus der Themenwelt Finanzen und Versicherung und dem Rechtsgebiet Bankrecht & Kapitalmarktrecht

Sie haben Fragen? Gleich Kontakt aufnehmen!

Rechtstipps zum Thema

Rechtstipps des Autors

Alle Rechtstipps von Rechtsanwalt Nico Werdermann