Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zum Footer springen

Sparkasse Bodensee – Widerruf von Krediten ohne Vorfälligkeitsentschädigung

Rechtstipp vom 22.05.2015
(10)
Rechtstipp vom 22.05.2015
(10)

Laut einer Studie enthalten zwei Drittel aller Widerrufsbelehrungen in den Kreditverträgen Rechtsfehler. Dies führt dazu, dass der Verbraucher sich von dem Vertrag lösen kann, ohne dass er eine sogenannte Vorfälligkeitsentschädigung (VFE), welche die Bank als eine Art Vertragsstrafe mit in den Vertrag aufnimmt, zahlen muss.

Wenn Sie in der Vergangenheit für Ihren Immobilienkauf einen Kredit aufgenommen haben, zahlen Sie weit mehr, als jemand, der jetzt ein Immobiliendarlehen aufnimmt. Dies lässt sich jedoch ändern, soweit Ihre Widerrufsbelehrung fehlerhaft ist und Sie deshalb von Ihrem Widerrufsrecht Gebrauch machen können und ohne die Zahlung einer Vorfälligkeitsentschädigung aus Ihrem alten Vertrag rauskommen.

Die Voraussetzungen für einen Widerruf des Kreditvertrages ohne die Zahlung einer Vorfälligkeitsentschädigung

Es müssen grundsätzlich drei Voraussetzungen vorliegen, damit Sie den mit der Sparkasse Bodensee geschlossenen Kreditvertrag widerrufen können:

Der Vertrag muss nach dem 01.11.2002 geschlossen worden sein, da es vorher keine gesetzliche Verankerung des Widerrufsrechts gab.

Sie müssen Verbraucher sein, da Ihnen nur als Verbraucher ein Widerrufsrecht kraft Gesetzes zusteht.

Die Widerrufsbelehrung muss falsch sein.

Nur wenn die Widerrufsbelehrung Fehler enthält, kann der Vertragspartner widerrufen, da er nur in diesem Fall nie ordnungsgemäß über sein Widerrufsrecht belehrt wurde. Gem. § 355 Abs. 2 BGB gilt eine Widerrufsfrist von 14 Tagen. Diese Frist kann jedoch erst dann zu laufen beginnen, wenn eine ordnungsgemäße Belehrung erfolgte; fehlt eine solche, so kann der Kreditnehmer auch noch heute von seinem Widerrufsrecht Gebrauch machen. Eine Widerrufsbelehrung ist zum Beispiel dann fehlerhaft, wenn sie nicht drucktechnisch hervorgehoben wurde oder inhaltlich missverständlich für den Verbraucher formuliert ist.

Die Kanzlei Werdermann | von Rüden, welche ihren Sitz in Berlin hat, hat schon über 300 Kreditverträge auf ihre Rechtmäßigkeit hin überprüft. Wir sind bundesweit tätig und bieten eine kostenlose Vorprüfung Ihrer Verträge an. Schicken Sie uns dafür Ihre Verträge zu und füllen Sie den Mandantenfragebogen auf unserer Website www.wvr-law.de aus. Wir werden umgehend Ihre Verträge überprüfen und uns danach bei Ihnen telefonisch melden. Wenn die Prüfung durch unsere Rechtsanwälte positiv ausfallen sollte, übernimmt die bestehende private Rechtsschutzversicherung häufig die Kosten der außergerichtlichen und gerichtlichen Auseinandersetzung.


aus dem Rechtsgebiet Bankrecht & Kapitalmarktrecht

Sie haben Fragen? Gleich Kontakt aufnehmen!

Rechtstipps zum Thema

Rechtstipps des Autors

Alle Rechtstipps von Kanzlei Werdermann | von Rüden

Damit Sie wissen, wann Sie im Recht sind

Neue Urteile, hilfreiche Tipps und Kurioses im wöchentlichen anwalt.de-Newsletter.