Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zum Footer springen

Sparkasse Freiburg unterliegt vor BGH: Aufträge können kostenfrei storniert werden (BGH aktuell)

aus dem Rechtsgebiet Bankrecht & Kapitalmarktrecht

Zahlreiche Bankgebühren sind rechtswidrig und können eitens des Kunden von der Bank zurück verlangt werden!

Erneut positionierte sich der Bundesgerichtshof auf der Seite von Bankkunden:

Die Änderung von Daueraufträgen und der Widerruf von Wertpapierordern muss kostenfrei erfolgen, so die Karlsruher Richter (BGH, XI. Zivilsenat, ZR 590/15). Gleiches gilt, wenn der Bankkunde Auskünfte über nicht ausgeführte Überweisungen von seiner Bank erhält. Einer Pauschale von € 5,00.- erteilte der BGH eine Abfuhr. Dies selbst dann, wenn die Nichtausführung der Überweisung auf einem Verschulden des Bankkunden beruht.

Erstattungsfähig sind nur solche Dienstleistungen, welche tatsächlich angefallen sind und welche die Bank nicht ohnehin aus eigenem Interesse ausführt. So muss auch die Wertermittlung einer belasteten Immobilie kostenfrei erfolgen.

Der Kläger war vorliegend kein geschädigter Bankkunde, sondern eine Verbraucherschutzzentrale, welche sich auf die Unwirksamkeit der Klauseln in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Sparkasse Freiburg berief.

Zur Vermeidung von Wiederholungsfällen überprüfte der Bundesgerichtshof auch solche Entgeltklauseln, welche die Sparkasse Freiburg zwischenzeitlich nicht mehr verwendet.

Damit wird der Gebührenrahmen für Banken immer prekärer: Nachdem aufgrund des niedrigen Zinsumfeldes bereits das Einlagen-/Passivgeschäft der Banken leidet, lässt sich auch auf der Gebührenseite kaum noch Geld verdienen.

MPH Legal Services, Rechtsanwalt Dr. Martin Heinzelmann, LL.M., vertritt Bankkunden (u. a. auch Darlehensnehmer) gegenüber Sparkassen und anderen Banken bundesweit.

Sie haben Fragen? Gleich Kontakt aufnehmen!

Profil-Bild
            Rechtsanwalt Dr. Martin Heinzelmann LL.M. (MPH Legal Services Rechtsanwaltskanzlei Dr. Martin P. Heinzelmann, Rechtsberatung bundesweit) Rechtsanwalt Dr. Martin Heinzelmann LL.M.

Rechtstipps zum Thema

Rechtstipps des Autors

Damit Sie wissen, wann Sie im Recht sind

Informationen über aktuelle Gesetzesänderungen, neue Urteile, hilfreiche Tipps und Kurioses im wöchentlichen anwalt.de-Newsletter

Ihre E-Mail-Adresse wird nur für den anwalt.de-Newsletter verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können den anwalt.de-Newsletter jederzeit wieder abbestellen.