Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zum Footer springen

„Step Up All In“ - Abmahnung Waldorf Frommer - € 815?

(9)

Der aktuelle Kinofilm „Step Up All In“ wird in Internettauschbörsen zum Upload angeboten. Die Waldorf Frommer Anwälte aus München verschicken Abmahnungen an Internetanschlussinhaber, deren Anschluss beim Filesharing erwischt wurde.

Die IP-Adressen-Ermittlung ist bei Waldorf Frommer fehlerfrei. Dies bekamen bereits einige Abgemahnte vor Gericht zu spüren, die Gutachterkosten in Höhe von über € 5.000,00 zu tragen hatten, weil sie bezweifelt hatten, dass der Upload über ihren Anschluss tatsächlich stattgefunden hat.

Was ist bei einer Waldorf Frommer Abmahnung zu tun?

Die zentrale Frage bei einer Abmahnung von Waldorf Frommer wegen „Step Up All In“ ist, ob der Anschlussinhaber, obwohl der Upload stattgefunden hat, hierfür verantwortlich gemacht werden kann. Ist der Anschlussinhaber nicht verantwortlich, wäre es meist ein Fehler, eine modifizierte Unterlassungserklärung abzugeben oder gar € 150,00 an Waldorf Frommer zu bezahlen.

Eine Verantwortung kann entfallen, wenn der Abgemahnte nicht der Täter war, sondern Dritte seinen Anschluss mitnutzen. Benutzen seine Kinder den Anschluss mit, so entfällt die Haftung, wenn keine Pflichtverletzungen des Abgemahnten vorliegen. Z. B. muss der Betroffene seinen minderjährigen Kindern die Nutzung von Tauschbörsen verbieten, um sich entschuldigen zu können. Bei volljährigen Kindern bestehen derartigen Pflichten oft gar nicht erst.

Waldorf Frommer-Abmahnung wegen „Step Up All In“ – Was tun?

Rechtsanwalt Matthias Hechler, M.B.A.
hat über 17.000 Abmahnungen wegen Filesharings bearbeitet und weiß, in welchen Fällen eine Haftung entfallen kann und was dann zu tun ist.

Nutzen Sie meine kostenlose Erstberatung bei einer Abmahnung wegen „Step Up All In“ täglich von 8:00 Uhr bis 20:00 unter der Nummer 07171 – 18 68 66 oder mein Kontaktformular unter www.abmahnungs-abwehr.de/waldorf-frommer-abmahnung.

Bitte beachten Sie, dass Rechtsanwälte wegen der Preisangabenverordnung verpflichtet sind, Ihnen Bruttopreise inkl. Mehrwertsteuer zu nennen. Preisangebote z. B. von € 170,00 zzgl. MwSt. sind verboten, da sie die Endkunden täuschen können.

Rechtsanwalt Matthias Hechler, M.B.A. steht für:

  • Erfahrung mit über 17.000 Filesharing-Abmahnungen
  • Faire Pauschalpreise
  • Bundesweite Hilfe

Rechtstipp aus dem Rechtsgebiet Urheberrecht & Medienrecht

Sie haben Fragen? Gleich Kontakt aufnehmen!

Rechtstipps zum Thema

Damit Sie wissen, wann Sie im Recht sind

Neue Urteile, hilfreiche Tipps und Kurioses im wöchentlichen anwalt.de-Newsletter.