Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zum Footer springen

"Storm Hunters" - Abmahnung Waldorf Frommer - € 815: Abzocke?

(13)

Der Aktuelle Kinofilm „Storm Hunters“ der Warner Bros. Entertainment GmbH wird bereits in Internettauschbörsen zum Tausch angeboten. Wenn Sie eine Waldorf Frommer Abmahnung mit dem Vorwurf einer Urheberrechtsverletzung durch illegales Filesharing des Films „Storm Hunters“ erhalten haben, sollten Sie zunächst Ruhe bewahren und einen spezialisierten Anwalt mit Ihrer Interessenvertretung beauftragen. Vieles, was man im Internet über Abmahnungen von Waldorf – auch auf Anwaltsseiten – liest, ist nämlich falsch. Oft haften die Abgemahnten überhaupt nicht für die Vorwürfe.

Was ist eine Waldorf Frommer Abmahnung?

Gehen Sie davon aus, dass jemand den Film „Storm Hunters“ tatsächlich über Ihren Internetanschluss angeboten hat. Die Ermittlungen sind elektronisch und heutzutage fehlerfrei. Oft waren es Besucher oder man war der Ansicht, man streamt den Film bloß, z. B. bei Popcorn Time oder cuevana.tv. Stattdessen verbreitet man gleichzeitig illegale Kopien über das BitTorrent-Netzwerk. Ob einem dies bewusst war, ist egal, denn der geltend gemachte Unterlassungsanspruch ist verschuldensunabhängig.

Die Waldorf Frommer Anwälte fordern in ihren Abmahnungen eine strafbewehrte Unterlassungserklärung und die Zahlung von € 815,00. In vielen Fällen ist der Abgemahnte unschuldig und muss weder unterschreiben noch bezahlen.

Wer haftet bei einer Filesharing-Abmahnung?

Es haften nur Täter und Störer. Täter erklärt sich von selbst. Störer ist, wer anderen seinen Anschluss zur Verfügung stellt und dabei Prüfpflichten verletzt hat. Diese Störerhaftung kann jedoch entfallen, wenn volljährige oder minderjährige Kinder die Urheberrechtsverletzung begangen haben. Hierzu gibt es eindeutige Urteile des Bundesgerichtshofs seit dem Jahre 2010. Wichtig ist die Unterscheidung zwischen Täter und Störer, weil z. B. der Schadenersatz von € 600,00 gegenüber dem Anschlussinhaber als „Störer“ grundsätzlich nicht geschuldet ist (BGH, Urteil v. 12.05.2010, Az.: I ZR 121/08 – Sommer unseres Lebens m.w.N.).

Ein im Filesharing-Recht erfahrender Anwalt wie Matthias Hechler, M.B.A. erläutert Ihnen gerne in einer kurzen kostenlosen telefonischen Erstberatung, ob Sie als Betroffener in Ihrem Einzelfall haften.

Muss der Abgemahnte immer eine modifizierte Unterlassungserklärung abgeben?

Nein! Wenn Sie im Internet folgende Antwort auf diese Frage finden, so ist diese schlicht und einfach falsch: „Ja. Der Anschlussinhaber ist als Störer immer verpflichtet, eine Unterlassungserklärung abzugeben.“

Der springende Punkt ist ja gerade – und hierum dreht sich die Verteidigung gegen Abmahnung ja –, dass der von Waldorf Frommer abgemahnte Anschlussinhaber in vielen Fällen gerade nicht als Störer haftet (so BGH – Bear share/BGH – Sommer unseres Lebens/BGH – Morpheus) und deshalb auch keinen Unterlassungsvertrag abschießen muss.

Geben Sie also niemals die lebenslang bindende modifizierte Unterlassungserklärung ab, die Sie verpflichtet, bei zukünftigen Verstößen eine Vertragsstrafe ab € 5.000 an Warner Bros. zu bezahlen.

Auch Zahlungen von € 150,00 an Waldorf Frommer sind Unsinn. Sie erledigen den Fall nicht, sondern stellen ein weiteres Indiz für die Täter- oder Störerhaftung dar. Wer nichts gemacht hat, zahlt auch nichts freiwillig, schon gar keine Beträge von € 150,00, die von Waldorf nicht akzeptiert werden.

Was tun nach Erhalt einer Waldorf Frommer Abmahnung wegen „Storm Hunters“?

Rufen Sie mich für eine kostenlose Erstberatung täglich von 8:00 Uhr bis 20:00 an oder nutzen Sie das Kontaktformular unter www.abmahnungs-abwehr.de/waldorf-frommer-abmahnung/.

Rechtsanwalt Matthias Hechler, M.B.A. steht für:  

  • Erfahrung mit über 17.000 Filesharing-Abmahnungen
  • Faire Pauschalpreise
  • Bundesweite Hilfe

Rechtstipp aus dem Rechtsgebiet Urheberrecht & Medienrecht

Sie haben Fragen? Gleich Kontakt aufnehmen!

Rechtstipps zum Thema

Damit Sie wissen, wann Sie im Recht sind

Neue Urteile, hilfreiche Tipps und Kurioses im wöchentlichen anwalt.de-Newsletter.