Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zum Footer springen
Der Standort konnte nicht bestimmt werden.
Der Standort konnte nicht bestimmt werden.

Swiss Life – Widerspruch statt Kündigung der Lebensversicherung

  • 2 Minuten Lesezeit

Widerruf der Swiss-Life-Lebensversicherung – falsche Widerrufsbelehrungen

Haben Sie auch eine Lebensversicherung bei der Swiss-Life-Versicherung abgeschlossen und sind enttäuscht von den zu erwartenden Renditen? Dann müssen Sie diese nicht mit hohen Verlusten kündigen. Wahrscheinlich können Sie diese noch immer widerrufen. Durch fehlerhafte Widerrufsbelehrungen in den Verträgen. Lassen Sie Ihre Vertragsunterlagen auf die Möglichkeit des Widerrufs prüfen. Wir beraten Sie gern dazu!

Von den Zusicherungen der Swiss-Life-Lebensversicherungen sind viele Kunden enttäuscht: Die angekündigten Renditen fallen geringer aus als erwartet. Da der Rücklaufwert zu gering ausfällt, lohnt sich eine Kündigung der Lebensversicherung in der Regel nicht. Durch die unrentablen Verträge entwickeln sich die Versicherungen nur schlecht. An den meisten Versicherungsnehmern bleiben daher häufig die unrentablen Verträge hängen.

Statt Kündigung besser Widerruf der Lebensversicherung – Swiss-Life-Versicherung

Wegen fehlerhafter Widerrufsbelehrungen können Lebensversicherungen der Swiss Life noch Jahre nach Abschluss widerrufen werden. Dabei stellt sich der Widerruf meistens rentabler heraus als der Rücklaufwert oder die Ablaufleistung. Allerdings hat die Swiss Life bisher aus nicht plausiblen Gründen den Widerruf vieler Kunden abgelehnt. Bei der Verbraucherzentrale haben viele Kunden der Swiss-Life-Versicherung daher die Ablehnung der Widersprüche vorgelegt und prüfen lassen. 

Die angegebenen Gründe der Ablehnung widersprechen der höchstrichterlichen Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs und verunsichern daher die Verbraucher. Dank entsprechender richterlicher Entscheidungen muss die Swiss Life sich allerdings an den Widerspruch halten und das Vertragsverhältnis zugunsten des Kunden rückabwickeln.

Swiss Life – Widerruf rentabler als Kündigung der Lebensversicherung

Viele fehlerhafte Widerrufsbelehrungen sind in Versicherungsverträgen zu finden, die zwischen 1994 und 2007 geschlossen wurden. Für viele Verbraucher eröffnet sich daher die Chance, sich ohne verlustreiche Kündigung von unrentablen Lebensversicherungen zu lösen. Zwischen 1994 und 2007 wurden viele Versicherungsverträge nach dem sogenannten Policenmodell aufgesetzt. Die Versicherungsnehmer haben die relevanten Vertragsunterlagen dabei erst nach Vertragsschluss erhalten und nicht direkt zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses.

Die Versicherungen haben dabei unzählige Fehler bei den gesetzlichen Widerrufsbelehrungen gemacht. Bei mangelhafter Widerrufsbelehrung des Kunden bleibt das Widerrufsrecht des Versicherungsnehmers weiterhin bestehen. Sie können dadurch Ihre unrentable Lebensversicherung widerrufen und sich dieser entledigen, ohne kündigen zu müssen. Durch den Widerruf muss die gesamte gezahlte Summe abzüglich eines Risikoanteils und einer Verwaltungsgebühr ausgezahlt werden.

Widerrufsrecht der Lebensversicherung geltend machen – widerrufen statt kündigen!

Nach höchstrichterlicher Rechtsprechung ist eine Verwirkung des Widerspruchsrechts nicht geltend und kann vom Verbraucher weiterhin durchgesetzt werden. Hat das Versicherungsunternehmen den Kunden falsch über sein Widerrufsrecht informiert, so kann sich dieses laut Entschluss des BGH nicht auf die Verwirkung des Widerrufsrechts berufen (Urteil vom 7. Mai 2014, Az. IV ZR 76/11).

Die Verjährungsfrist von drei Jahren sei an den Zeitpunkt der Widerrufserklärung des Versicherungsnehmers gebunden. Diese könne allerdings nicht abgelaufen sein, wenn der Versicherungsnehmer den Widerruf gar nicht erklärt habe.

Decker & Böse ist eine der führenden Verbraucherschutzkanzleien in ganz Deutschland. Wir haben jahrelange Erfahrungen mit Widerrufsbelehrungen und prüfen gerne Ihren Versicherungsvertrag für Sie. Gemeinsam setzen wir Ihr Recht durch. Lassen Sie sich jetzt kostenlos von uns beraten!

Kontaktieren Sie uns gerne für eine kostenfreie Beratung!

Bitte unbedingt unter Angabe Ihrer Telefonnummer, damit wir Ihnen schnellstmöglich helfen können!



Artikel teilen:


Sie haben Fragen? Jetzt Kontakt aufnehmen!

Weitere Rechtstipps von Rechtsanwalt Ulf Böse

Positive Entwicklung für VW-Kunden: Für einen VW mit EA288-Motor kann ein Käufer Schadenersatz wegen Manipulation beim Abgas-Verhalten verlangen - auch wenn kein Rückruf erfolgte und der Motor vom ... Weiterlesen
Der Mercedes Dieselskandal nimmt Fahrt auf, denn immer mehr Urteile werden zugunsten der geschädigten Verbraucher gefällt. Lesen Sie in diesem Artikel die wichtigsten Urteile im Mercedes ... Weiterlesen
Nach vielen Monaten des Wartens ist mit dem heutigen EuGH-Urteil im Dieselskandal nun endlich eine Entscheidung zum Thermofenster gefällt und ein klares Zeichen für den Verbraucherschutz gesetzt ... Weiterlesen

Beiträge zum Thema

21.07.2022
Lebensversicherungen sind traditionell als langfristige Anlagen ausgelegt und häufig zur privaten Altersvorsorge ... Weiterlesen
14.02.2022
Ein Gefühl von Sicherheit – das hatten viele Menschen in der Vergangenheit beim Abschluss einer ... Weiterlesen
16.02.2022
Viele Arbeitnehmer empfinden eine außerordentliche Kündigung, bei der dem Arbeitnehmer fristlos gekündigt wird, ... Weiterlesen