Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zum Footer springen

Urlaubsentgelt

Rechtstipp vom 04.01.2019
Rechtstipp vom 04.01.2019

Urlaubsentgelt heißt die Vergütungsfortzahlung während des Urlaubs, Urlaubsgeld die zusätzlich gezahlte Vergütung. Das Urlaubsentgelt bemiss sich nach dem Durchschnittsverdienst einschließlich aller Zuschläge, den der Arbeitnehmer in den letzten 13 Wochen vor Urlaubsbeginn erhalten hat; § 11 Bundesurlaubsgesetz (BUrlG). Ausgenommen ist der zusätzlich für Überstunden gezahlte Arbeitsverdienst.

Verdiensterhöhungen und Zuschläge nicht nur vorübergehender Natur sind zu berücksichtigen. Verdienstkürzungen infolge von Kurzarbeit, Arbeitsunfall oder unverschuldeter Arbeitsversäumnis bleiben außer Betracht.

Zur Arbeitsvergütung gehörende Sachbezüge (Naturallohn) die während des Urlaubs nicht weitergewährt werden, sind für die Dauer des Urlaubs angemessen in bar abzugelten; § 11 Absatz 1 Satz 4 BUrlG.

Das Entgelt pro Urlaubstag berechnet sich bei einer Fünf-Tage-Woche nach der Formel: Entgelt der letzten 13 Wochen geteilt durch 65.

Das Urlaubsentgelt ist vor Urlaubsantritt auszuzahlen; § 11 Absatz 2 BUrlG. Es unterliegt tariflichen Verfallfristen.

Die Erklärung in einem Aufhebungsvertrag, alle Ansprüche aus dem Arbeitsverhältnis seien erfüllt, umfasst wirksam sämtliche Urlaubsansprüche, über die der Arbeitnehmer verfügen kann. Der gesetzliche Mindesturlaub gehört hierzu nicht. Für einen Verzicht auf tarifliche Mehrurlaubsansprüche bedarf es der Zustimmung der Tarifvertragsparteien; § 4 Absatz 4 Satz 1 Tarifvertragsgesetz (TVG).

Durch Tarifvertrag kann vom BUrlG abgewichen werden.; dies gilt nicht für die in §§ 1, 2, 3 Absatz 1 BUrlG enthaltenen Regelungen. Bei der Ausgestaltung des erst durch den Tarifvertrag begründeten Anspruchs auf Mehrurlaub sind die Tarifvertragsparteien frei.


Rechtstipps aus dem Rechtsgebiet Arbeitsrecht

Sie haben Fragen? Gleich Kontakt aufnehmen!

Rechtstipps zum Thema

Rechtstipps des Autors

Alle Rechtstipps von Rechtsanwalt Peter Dorenbeck (Kanzlei Peter Dorenbeck)

Damit Sie wissen, wann Sie im Recht sind

Neue Urteile, hilfreiche Tipps und Kurioses im wöchentlichen anwalt.de-Newsletter.