Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zum Footer springen

US Hypotheken 1 und 2 Renditefonds, aktuelle Rechtslage und anwaltliche Soforthilfe!

Eser Rechtsanwälte erreichen Anrufe besorgte Anleger, die sich an dem geschlossenen Immobilienfonds US Hypotheken Renditefonds 1 GmbH & Co. KG und US Hypotheken Renditefonds 2 GmbH & Co. KG beteiligt haben.

Die Anleger fragen nach Möglichkeiten einer kompletten Rückabwicklung. Für die Anleger stellt sich insoweit die Frage, ob sie etwas tun können, um sich von ihren Verlusten zu befreien oder diese zumindest deutlich zu reduzieren.

Rechtsanwalt und Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht Eser, Gründer der auf Kapitalanlagerecht spezialisierten Kanzlei Eser Rechtsanwälte, die Hunderte Anleger verschiedenster geschlossener Beteiligungen vertritt, empfiehlt geschädigten Anlegern, durch einen spezialisierten Juristen prüfen zu lassen, ob Schadensersatzansprüche wegen fehlerhafter Anlageberatung in Betracht kommen.

Rechtliche Handlungsmöglichkeiten bei Beratung und Vermittlung durch Banken und Sparkassen?

Diejenigen Anleger, die die Anteile an dem hier in Rede stehenden Immobilienfonds durch vorhergehende Beratung und Vermittlung durch Banken und Sparkassen erhalten haben, können sich auf eine günstige anlegerfreundliche Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs berufen. Nach der sogenannten Bond-Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs müssen Anleger vor Abgabe ihrer Beitrittserklärung umfassend und vollständig über sämtliche Vor-und Nachteile sowie produktspezifische Besonderheiten der ins Auge gefassten Kapitalanlage aufgeklärt werden.

Danach müssen diese Berater nicht nur anlegergerecht, sondern auch objektgerecht beraten.

Kann der Bank bzw. der Sparkasse nur eine Pflichtverletzung nachgewiesen werden, haftet die Sparkasse bzw. Bank auf 100-prozentige Rückabwicklung, Zug um Zug gegen Übertragung der Beteiligungsrechte.

Vor diesem Hintergrund reicht bereits die Nichtaufklärung über die Existenz und die genaue Höhe der zugeflossenen Rückvergütungen/Kick Backs (Vertriebsprovisionen) aus. Die von Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht Eser gehörten Anleger, wurden über diesen Aspekt überhaupt nicht aufgeklärt. Weiterhin wurden diese Anleger auch nicht über die unternehmerischen Risiken, wie Totalverlustrisiko, Wiederaufleben der Kommanditistenhaftung, Risiko der Nachschusshaftung, Wechselkursrisiko, mangelnde Fungibilität, mangelnde ordnungsgemäße Kündbarkeit vor Laufzeitende, aufgeklärt.

Nachdem jedoch im Hintergrund die Verjährungsfrist läuft, besteht sogar im Einzelfall dringende Eile mit der Prüfung und Geltendmachung von Schadenersatzansprüchen. Interessierte Anleger sollten zeitnah den Rat eines spezifizierten Fachanwalts aufsuchen.

Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht Eser steht für eine erste kostenfreie Information telefonisch zur Verfügung. Alternativ können auch die verschiedenen Kontakt- und Fragebögen auf der Homepage verwendet werden.


Rechtstipp vom 01.12.2015
aus der Themenwelt Finanzen und Versicherung und dem Rechtsgebiet Bankrecht & Kapitalmarktrecht

Sie haben Fragen? Gleich Kontakt aufnehmen!

Rechtstipps zum Thema

Rechtstipps des Autors

Alle Rechtstipps von Rechtsanwalt K. Eser (Rechtsanwalt Eser Rechtsanwälte)