Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zum Footer springen
Teilen

E-Mail

Facebook

Twitter

LinkedIn

Xing

Link

USA: Ab 8. September wird ESTA-Erlaubnis kostenpflichtig

(87)
USA: Ab 8. September wird ESTA-Erlaubnis kostenpflichtig
Die ESTA-Gebühr wird per Internet und Kreditkarte bezahlt. Akzeptiert werden MasterCard, VISA, American Express, Discover.

Reiserecht Erstberatung Reiserecht: Diese Rechte stehen Ihnen zu!

Wer demnächst eine Reise in die USA plant, der kann Geld sparen, wenn er die elektronische Einreiseerlaubnis vor dem 8. September 2010 stellt. Denn von da an verlangen die US-Behörden eine Gebühr in Höhe von 14 US-Dollar. Seit letztem Jahr muss jeder, der visumsfrei in die USA einreisen will, über das Internet eine ESTA-Einreiseerlaubnis beantragen. ESTA steht als Kurzform für Electronic System for Travel Authorization und ist Teil des sog. „Visa Waiver"-Programms, das eine Einreise mit Reisepass und ohne Visum ermöglicht. Es gilt für einen Aufenthalt bis zu maximal neunzig Tagen.

Die Antragstellung ist nur über das Internet unter diesem Link https://esta.cbp.dhs.gov/ möglich. Bis einschließlich 7. September ist die ESTA-Erlaubnis noch kostenfrei. Wenn man in der nächsten Zeit eine USA-Reise plant, sollte man den Antrag bis 7. September stellen. Kennt man die genauen Reisedaten noch nicht, kann man den Antrag trotzdem stellen. Die Reisedaten können nachgereicht und kostenfrei aktualisiert werden - und zwar auch nach dem 8. September. Im ESTA-Formular muss man „unknown" eintragen, wenn man die Daten später übermitteln will.

Grundsätzlich empfehlen die US-Behörden, den ESTA-Antrag mindestens 72 Stunden vor Antritt der Reise zu stellen. Die Einreiseerlaubnis gilt für zwei Jahre. In dieser Zeit kann man beliebig oft in die USA einreisen. Die Erlaubnis sollte man sich ausdrucken und zusammen mit den anderen wichtigen Reisedokumenten auf der Reise immer dabei haben.

Achtung: Die ESTA-Erlaubnis ist noch keine endgültige Einreisegenehmigung. Letzten Endes liegt die Entscheidung, ob man tatsächlich in die USA einreisen darf, bei den US-Grenzbeamten.

(WEL)

Foto : ©iStockphoto.com

Newsletter

Neue Urteile, hilfreiche Tipps und Kurioses im wöchentlichen anwalt.de-Newsletter.