Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zum Footer springen

Venture Capital und Private Equity in Spanien

(2)

In den letzten Jahren hat die zunehmende Internationalisierung des Geschäfts mit Venture Capital (Risikokapitalfond) und Private Equity zu dessen Öffnung in alle Arten von Märkten, auch nach Spanien, geführt.

Geschäfte mit Risikokapital sind vertraglich sehr komplex

Dies hat auch zur Folge, dass die Geschäfte mit Risikokapital oder Private Equitiy auf vertraglicher Ebene immer komplexer werden.

Bei mit Venture Capital oder Private Equity finanzierten Unternehmen sind die Kapitalnehmer nicht börsennotiert. Aus diesem Grund sind diese Art von Gesellschaften in besonderem Masse illiquide.

Definition Venture Capital und Private Equity

Venture Capital oder Private Equity bedeutet den Kauf und Verkauf von Aktien und Unternehmensbeteiligungen durch einen Verhandlungsprozess.

Beim Kaufprozess wird eine Vielzahl von Parametern verhandelt, wie u.a.:

  • Kaufpreis
  • Zahlungsart
  • besondere Bestimmungen
  • Kaufoptionen zum Erhalt einer Mehrheitsbeteiligung

Venture Capital oder Private Equity entstehen folglich durch die Investition in Wertpapiere oder Beteiligungen, die nach einem Verhandlungsprozess zwischen beiden Parteien getätigt wird.

Die Kapitalnehmer

Auf der einen Seite stehen die kapitalempfangenden Gesellschaften, die die benötigte Finanzierung mittels gewöhnlicher Finanzierungsarten wegen des hohen Investitionsrisikos nur schwer erhalten können.

Die Investoren

Auf der anderen Seite stehen die Investoren, die von einem hohen Wachstumspotenzial ausgehen und auf den Erfolg der empfangenden Gesellschaften setzen.

Die Investoren werden in den Verwaltungsrat aufgenommen oder beraten bei strategischen Entscheidungen, mit dem Ziel, zum Zeitpunkt des Verkaufs einen hohen Gewinn zu erzielen.

Verkaufen von Risikokapitalfonds oder Private Equity

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, ein Venture-Capital-Fond (Risikokapitalfond) oder Private Equity zu verkaufen.  

1. Börsengang der Firma

Der Verkauf von Risikokapitalfonds kann über den Börsengang der Firma erfolgen; in diesen Fällen wird die Beteiligung in Form von Venture Capital oder Private Equity aufgehoben.

2. Verkaufsoperation

Es kann eine Verkaufsoperation durchgeführt werden, indem Venture Capital oder Private Equity an interessierte Dritte verkauft werden.

Als Käufer kommen unterschiedliche Personengruppen in Frage: ein Vorstandsmitglied derselben Firma oder ein Vorstandsmitglied aus einer anderen Firma oder aber einem anderen Sektor, eine Investmentgruppe oder ein Lieferant, um nur einige zu nennen.

3. Verkauf der Beteiligung an einen anderen Risikokapitalfond

Eine weitere Möglichkeit ist, die Beteiligungen an einen anderen Venture Capital Fond zu verkaufen.


Rechtstipp vom 26.05.2016

Sie haben Fragen? Gleich Kontakt aufnehmen!

Rechtstipps zum Thema

Rechtstipps des Autors

Damit Sie wissen, wann Sie im Recht sind

Neue Urteile, hilfreiche Tipps und Kurioses im wöchentlichen anwalt.de-Newsletter.

Damit Sie wissen, wann Sie im Recht sind

Informationen über aktuelle Gesetzesänderungen, neue Urteile, hilfreiche Tipps und Kurioses im wöchentlichen anwalt.de-Newsletter

Ihre E-Mail-Adresse wird nur für den anwalt.de-Newsletter verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können den anwalt.de-Newsletter jederzeit wieder abbestellen.