Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zum Footer springen

Verbraucher profitieren durch Fehler der Provinzial Lebensversicherung

Rechtstipp vom 04.12.2016
(2)

Jahrelanges Widerspruchsrecht für Kunden der Provinzial Lebensversicherung

Die Provinzial Lebensversicherung erwartet die Konsequenzen für jahrelange Missachtungen gesetzlicher Vorgaben. Im Zeitraum zwischen 1994 und 2007 nutzte die Provinzial in tausenden Fällen Schriftstücke, die fehlerhaft waren. Konkret geht es dabei um Widerspruchsbelehrungen, die den gesetzlichen Anforderungen nicht gerecht wurden. Für diese Unachtsamkeit (Vorsatz sei nicht unterstellt) muss die Provinzial Lebensversicherung vielen ihrer Kunden ein „ewiges“ Widerspruchsrecht gewähren. Bei denjenigen Verträgen, denen eine fehlerhafte Belehrung angefügt wurde, setzte die Frist des Widerspruchsrechts nicht ein. Die Betroffenen können noch heute widersprechen.

Widerspruch der Lebensversicherung günstiger als Kündigung

Mit dem Widerspruchsrecht gehen einige Vorteile einher. Hauptsächlich kann das Widerspruchsrecht aber zu einem günstigen Ausstieg aus der Provinzial Lebensversicherung dienlich sein. Der Widerspruch ist die günstige und problemlose Alternative zur Kündigung. Kündigt der Verbraucher die Lebensversicherung, wird der Versicherungsvertrag für die Zukunft beendet. Die Versicherung zahlt dem Kunden den sogenannten Rückkaufswert aus. Der Rückkaufswert spiegelt jedoch häufig nur einen Bruchteil der eingezahlten Beiträge wider.

Anders wird beim Widerspruch verfahren: Der Erklärung des Widerspruchs folgt die Rückabwicklung des Versicherungsvertrages. Fast alle eingezahlten Beiträge werden an den Kunden zurückgezahlt – im Verhältnis zum Rückkaufswert eine wesentlich höhere Summe. Diejenigen, die das „ewige“ Widerspruchsrecht innehaben, sollten den Widerspruch stets der Kündigung vorziehen.

Ausstieg aus Provinzial Lebensversicherung lohnt sich

Ein Ausstieg aus der Provinzial Lebensversicherung ist ratsam. Ein Rückblick auf die Ersparnis und die Komponenten der alten Tarife belegt das. Die alten Verträge der Provinzial Lebensversicherung sind nicht mehr zeitgemäß und unverhältnismäßig teuer. Heute gibt es effektivere Anlagemöglichkeiten und sichere Vorsorgeprinzipien. Als Beispiel dafür, dass die alten Lebensversicherungen der Provinzial überholt sind, sollen zwei Faktoren dienen:

In besagtem Zeitraum nutzten die meisten Versicherer, so auch die Provinzial, das sogenannte Policenmodell bei Abwicklung eines Versicherungsvertrages. Das Policenmodell sieht vor, dass dem Verbraucher wichtige Vertragsunterlagen erst nach Vertragsschluss ausgehändigt werden. Meist erfolgte eine postalische Zustellung der Versicherungsbedingungen zeitgleich mit dem Versicherungsschein – Wochen nach Vertragsschluss. In der Zwischenzeit war es nicht möglich, sich über die Bedingungen der Lebensversicherung in Kenntnis zu setzen. Das Policenmodell ist seit 2008 unzulässig.

Das zweite Beispiel für die Ineffizienz der alten Lebensversicherungen ist die Umsetzung der Fondsbindung. Die Versicherer warben Kunden mit der Versprechung an, schnell eine hohe Rendite zu erzielen. Das Mittel dafür sollte die Kopplung der Versicherungssumme an riskante Finanzgeschäfte sein. Im Falle der Provinzial tätigten die Verantwortlichen jedoch regelmäßig Fehlinvestitionen, berieten die Kunden schlecht und verzockten das Geld. Produkt sind die alten, teuren Versicherungsverträge. Mittels Widerspruch kann mit dieser Misere ohne Verlust gebrochen werden.

Werdermann | von Rüden prüft Voraussetzungen für Widerspruch kostenlos!

Berechtigt zum Widerspruch sind in der Regel alle Verbraucher, die zwischen 1994 und 2007 eine Lebensversicherung abgeschlossen haben und fehlerhaft belehrt worden sind. Wann genau eine Widerspruchsbelehrung fehlerhaft ist, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Die ständige Rechtsprechung hat inzwischen gewisse Phrasen und Formulierungen als zu unpräzise und mithin fehlerhaft definiert. Nichtsdestotrotz ist Vorsicht geboten, um einen reibungslosen Ausstieg mittels Widerspruch zu erzielen. Juristischer Beistand ist unumgänglich. Die Kanzlei Werdermann | von Rüden bietet eine kostenlose Erstberatung für alle Betroffenen! Unsere Experten überprüfen Ihren Vertrag auf ein etwaiges Widerspruchsrecht und geben Ihnen eine professionelle Einschätzung Ihrer Aussichten mit auf den Weg!

Sie gehen kein Risiko und keine Verpflichtung ein!

Weitere Informationen auf unsere Kanzleiwebsite, gerne stehen wir Ihnen via E-Mail oder Telefon zur Verfügung!


Rechtstipp aus dem Rechtsgebiet Versicherungsrecht

Sie haben Fragen? Gleich Kontakt aufnehmen!

Rechtstipps zum Thema

Rechtstipps des Autors

Alle Rechtstipps von Kanzlei Werdermann | von Rüden

Damit Sie wissen, wann Sie im Recht sind

Neue Urteile, hilfreiche Tipps und Kurioses im wöchentlichen anwalt.de-Newsletter.