Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zum Footer springen
Teilen

E-Mail

Facebook

Twitter

LinkedIn

Xing

Link

Veröffentlichung von Fotos der Kinder im Internet – was darf man, was nicht?

(1)

Der Trend, Bilder und Fotos in sozialen Medien zu veröffentlichen, reißt nicht ab…von Urlaubsbildern über Schnappschüsse bei Partys und Geburtstagen.…Die Anlässe sind unendlich.

All das stellt sich nicht als Problem dar, wenn man Bilder von sich selbst veröffentlicht. Aber was ist, wenn auf den Fotos die minderjährigen Kinder abgebildet sind? Müssen die Kinder zustimmen? Oder entscheiden das die Eltern? Oder entscheidet es nur der Elternteil, bei dem das Kind nach der Trennung/Scheidung lebt?

Das Oberlandesgericht Oldenburg hat in einem Beschluss vom 24.05.2018 entschieden, dass es sich bei der Veröffentlichung von Fotos eines Kindes getrenntlebender gemeinsam sorgeberechtigter Eltern auf einer kommerziellen Zwecken dienenden Internetseite um eine Angelegenheit von erheblicher Bedeutung handelt. Folglich bedarf es des Einvernehmens beider Elternteile, wenn Bilder ins Netz gestellt werden sollen. Können die gemeinsam sorgeberechtigten Eltern keine Einigung erzielen, muss im schlimmsten Fall ein Gericht darüber entscheiden, ob die Veröffentlichung erlaubt ist.

In Umkehrschluss heißt das, dass der allein sorgeberechtigte Elternteil die Entscheidung über die Veröffentlichung trifft. Veröffentlicht der nichtsorgeberechtigte Elternteil Bilder vom Kinder im Internet, macht er sich schadensersatzpflichtig, zudem sind Unterlassungs- und Beseitigungsansprüche begründet.

Je älter die Kinder werden, umso wichtiger und erheblicher ist ihr Mitspracherecht. Wollen die Kinder eine Verewigung im Internet nicht, sollten die Eltern das akzeptieren. Denn solche Bilder können auch Anlass von Mobbing sein. Im Übrigen kann ein Bild aus dem Internet nicht so ohne Weiteres und problemlos entfernt werden.

Weitere Informationen und wichtige Entscheidungen finden Sie auf der Kanzleihomepage.

Ihre Maria Mühle, Rechtsanwältin, Fachanwältin für Erbrecht, Fachanwältin für Familienrecht

Zertifizierter Verfahrensbeistand – ETL Rechtsanwälte GmbH Riesa und Dresden


Rechtstipp aus den Rechtsgebieten Familienrecht, Urheberrecht & Medienrecht

Sie haben Fragen? Gleich Kontakt aufnehmen!

Rechtstipps zum Thema

Rechtstipps des Autors

Alle Rechtstipps von ETL Rechtsanwälte GmbH, Rechtsanwaltsgesellschaft

Damit Sie wissen, wann Sie im Recht sind

Neue Urteile, hilfreiche Tipps und Kurioses im wöchentlichen anwalt.de-Newsletter.