Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zum Footer springen

Volksbank Mittelhessen: „Widerrufsjoker“ nutzen & ohne Vorfälligkeitsentschädigung raus aus dem Darlehen

Rechtstipp vom 03.11.2015
(2)
Rechtstipp vom 03.11.2015
(2)

Darlehensnehmer der Volksbank Mittelhessen, die gern ihre Zinslast auf aktuelle Konditionen senken würden, können sich diesen Wunsch teilweise mit dem sogenannten Widerrufsjoker erfüllen. Ein Widerruf des Darlehens gegenüber der Volksbank Mittelhessen erlaubt es dem Kunden, sich vom Kreditvertrag zu lösen, ohne dass er eine Vorfälligkeitsentschädigung zahlen müsste.

Widerruf des Kreditvertrags gegenüber der Volksbank Mittelhessen – Voraussetzungen und Folgen

Damit der Darlehensvertrag bei der Volksbank Mittelhessen auch heute noch widerrufbar ist, müssen folgende Voraussetzungen gegeben sein:

  1. Sie haben Ihren Darlehensvertrag mit der Volksbank Mittelhessen nach dem 1. November 2002 geschlossen.
  2. Bei Aufnahme des Kredits waren Sie Verbraucher, haben also zu überwiegend privaten Zwecken gehandelt.
  3. Die Widerrufsbelehrung der Volksbank Mittelhessen ist fehlerhaft.

Diese Voraussetzungen haben den rechtlichen Hintergrund, dass Banken wie die Volksbank Mittelhessen seit November 2002 gesetzlich verpflichtet sind, ihre Kunden bei Abschluss eines Darlehensvertrags anhand bestimmter Informationspflichten über ihr Widerrufsrecht zu belehren. Das Widerrufsrecht wurde Verbrauchern eingeräumt, um sie gegenüber Unternehmen aufgrund deren oftmals vorhandenem Informations- und Organisationsvorsprung besonders zu schützen.

Die Voraussetzung für die effektive Inanspruchnahme des Rechts auf Widerruf ist jedoch eine Belehrung, die dem Bankkunden unmissverständlich und umfangreich seine Rechte erklärt. Daher entschied der Bundesgerichtshof, dass die gewöhnliche Frist von zwei Wochen für den Widerruf nicht gilt, wenn ein Darlehensnehmer fehlerhaft belehrt wurde. Er kann daher noch Jahre nach dem Vertragsschluss widerrufen.

Die Folge eines Widerrufs ist ein Rückabwicklungsverhältnis, innerhalb dessen die gegenseitigen Leistungen zurückgegeben werden müssen. Das Interessante allerdings ist, dass die Vorfälligkeitsentschädigung, die Banken bei vorzeitiger Kündigung durch ihre Kunden fordern, bei einem Widerruf nicht verlangt werden kann. Dadurch können je nach Darlehenssumme mehrere tausend Euro gespart werden.

Gesetzesentwurf soll zeitlich unbegrenztes Widerrufsrecht kippen

Eine aktuelle Entwicklung lässt allerdings zu zügigem Handeln raten. Aufgrund der Wohnimmobilienkreditrichtlinie der EU sollen Immobiliendarlehensverträge bei Fehlerhaftigkeit der Belehrungen in Zukunft lediglich in einem engen Zeitraum nach Vertragsschluss widerrufen werden können. Allerdings schlug der Bundesrat vor, diese Änderung auch auf Darlehensverträge anzuwenden, die in der Vergangenheit geschlossen wurden. Demnach könnte der 21. Juni 2016 der letztmögliche Tag zur Erklärung des Widerrufs von Krediten aus den Jahren 2002 bis 2010 sein.

Volksbank Mittelhessen nahm unzutreffenden Hinweis zu vorzeitigem Erlöschen des Widerrufsrechts in Belehrungstexte auf

Wann ein Belehrungstext fehlerhaft ist, ist vom Einzelfall abhängig. Nicht jeder Fehler führt dazu, dass der Darlehensvertrag bei der Volksbank Mittelhessen auch Jahre nach dem Vertragsschluss widerrufen werden kann. Allerdings könnten Kunden der Volksbank Mittelhessen, die um 2008 ein Darlehen aufnahmen, gute Chancen haben, den Vertrag zu widerrufen. So ist zum Beispiel im Belehrungstext ein Hinweis zum vorzeitigen Erlöschen des Widerrufsrechts zu finden.

Der Hinweis ist an eine Vorschrift des BGB angelehnt. Die Regelung des BGB ist mit mehreren Querverweisen versehen, die den juristischen Laien wahrscheinlich langweilen oder verwirren würden. Es ist jedoch ersichtlich: Diese Vorschrift ist bei Verbraucherkreditverträgen nicht anwendbar. Die Angabe ist demnach unzutreffend Sie könnte Darlehensnehmer irreführen und vom Gebrauch des Widerrufsrechts abhalten. Ein deutsches Gericht befand zu einem ähnlichen Hinweis bereits, dass er eine maßgebliche Abweichung von dem vom Gesetzgeber vorgegebenen Muster darstellt.

Kostenlose Vorprüfung Ihrer Vertragsunterlagen der Volksbank Mittelhessen durch die Kanzlei  Werdermann | von Rüden

Einzuschätzen, ob Ihre Widerrufsbelehrung Ihnen die Chance bietet, ohne Vorfälligkeitsentschädigung mittels Widerruf aus dem Darlehensvertrag zu kommen, ist für juristisch nicht geschulte Verbraucher nicht einfach. Die im Bankrecht erfahrenen Rechtsanwälte der Anwaltskanzlei Werdermann | von Rüden helfen Ihnen mit einer kostenlosen Erstbegutachtung. Die Anwälte der Kanzlei Werdermann | von Rüden besitzen viel Erfahrung mit dem Widerruf von Immobilienkrediten und konnten bereits zahlreichen Mandanten zu einem erfreulichen Ergebnis verhelfen. Sie brauchen uns lediglich Ihre Vertragsunterlagen zukommen zu lassen. Wir melden uns innerhalb weniger Tage bei Ihnen zurück.

Ihre Vorteile nach Inanspruchnahme unserer kostenlosen Ersteinschätzung:

  1. Sie wissen, ob Ihre Widerrufsbelehrung fehlerhaft ist
  2. Wir sagen Ihnen, wie die Gerichte gerade zu Ihrem Fall entscheiden
  3. Wir nennen Ihnen Ihr Einsparpotential beim Widerruf
  4. Wir sagen Ihnen, was die Rechtsdurchsetzung kostet
  5. Wir sagen Ihnen wie lange es dauert bis Sie aus dem Vertrag heraus kommen

Kurz: Sie wissen, was Ihnen zusteht und was es kostet.


Rechtstipp aus dem Rechtsgebiet Bankrecht & Kapitalmarktrecht

Sie haben Fragen? Gleich Kontakt aufnehmen!

Rechtstipps zum Thema

Rechtstipps des Autors

Alle Rechtstipps von Rechtsanwalt Fabian Heyse (Kanzlei Werdermann | von Rüden)

Damit Sie wissen, wann Sie im Recht sind

Neue Urteile, hilfreiche Tipps und Kurioses im wöchentlichen anwalt.de-Newsletter.